Rezept Gefüllte Gans auf Niedrigtemperaturbasis

Line

Eine saftige Gans ohne viel Begießen mit einer Füllung ohne Äpfel

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
6-7
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

1 küchenfertige
Gans 5,5 - 6 kg
Salz, Pfeffer a.d.Mühle
1 Bund
30 g
100 g
Walnüsse gehackt
1 kg
1 unbehandelte
Zitrone
1
Ei

Zubereitung

  1. 1.

    Die Gans von innen und außen gut abspülen. Trocken tupfen. Salzen. Für die Füllung abgez. Zwiebel würfeln. Mit dem feingeschnittenen Salbei in zerlassenem Fett dünsten. Etwas abkühlen lassen.

  2. 2.

    Walnüsse hacken. Möhren schälen und raffeln. Zwiebeln, Walnüsse, Möhren, dünne abgeriebene Zitronenschale, Ei und Semmelbrösel mischen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

  3. 3.

    Die Gans damit füllen und die Gänseöffnung schließen. Geht ganz einfach mit 3 oder 4 Rouladennadeln, über die man im Zick-Zack Küchengarn legt, zuzieht wie bei einem geschnürten Korsett oder Stiefeln und eine Schleife macht. Vorteil: Ist die Gans fertig, entfernt man nur die Nadeln und kann das Garn dann abnehmen ohne große Arbeit.

  4. 4.

    Die Haut unterhalb der Keulen einstechen. Die Gans auf den Bratenrost legen, mit der Fettfangpfanne darunter. Gans von außen sparsam salzen. Gans nun in den vorgeheizten Backofen bei 220° C ca. 1 Stunde braten, dann mindestens 7 Stunden bei Niedrigtemperatur 80° weiter schmoren lassen. Die Gans wird butterzart und bleibt saftig.

  1. 5.

    Wir stellen die Gans ca. 1 Stunde vor dem Schlafengehen in die Röhre, schalten nach 1 Stunde auf Niedrigtemperatur. Wer morgens als erster aufsteht, stellt dann den Backofen ab. Die Gans bleibt dann im Backofen und man braucht sie nur noch ca. 1/2 Stunde vor dem Essen im Backofen aufwärmen, bei ca. 180°.

  2. 6.

    Aus dem Bratenfond eine Sauce nach Geschmack herstellen.Die Füllung aus der Gans holen und als Beilage servieren, sehr köstlich!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login