Rezept Gefüllte Kalbsbrust

Gefüllte Kalbsbrust? Da stehe ich ja tagelang in der Küche, werden Sie sagen. Aber es ist gar nicht so schlimm wie Sie glauben.

Gefüllte Kalbsbrust
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4-6 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Meat Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 390 kcal

Zutaten

3
altbackene Brezeln (ersatzweise Brötchen)
1 Bund
2
Petersilienwurzeln
2 EL
Butterschmalz
1/2 l Flüssigkeit (das kann Gemüse- oder Fleischbrühe sein, aber auch Brühe mit Bier oder Wein gemischt)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kalbsbrust innen und außen mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

  2. 2.

    Dann geht's erst mal um die Füllung: Von den Brezeln alle dicken Salzkörner abstreifen. Die Brezeln in Würfel oder Scheiben schneiden. In einer Schüssel Eier und Milch verquirlen, Brezeln untermischen und stehen lassen.

  3. 3.

    Zitrone heiß waschen und die Schale fein abreiben. Die Petersilie abbrausen, trockenschütteln und die Blättchen fein schneiden. Je 1 Zwiebel, Petersilienwurzel und Möhre schälen, 1 Stange Lauch vom Wurzelbüschel und den welken grünen Teilen befreien. Die Zwiebel fein würfeln, das restliche vorbereitete Gemüse in Streifen schneiden.

  4. 4.

    In einer Pfanne 1 EL Butterschmalz erhitzen. Zwiebelwürfel und Gemüsestreifen darin unter Rühren bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten dünsten. Petersilie unterrühren und zusammenfallen lassen.

  1. 5.

    Den Backofen auf 200 Grad vorheizen (später einschalten: Umluft 180 Grad). Das gedünstete Gemüse zu den eingeweichten Brezeln in die Schüssel geben. Alles gut mischen, mit Salz, Pfeffer und der Zitronenschale würzen und in die Öffnung der Kalbsbrust löffeln. Damit die Füllung beim Braten drin bleibt, muss die Öffnung verschlossen werden. Man kann im Abstand von etwa 2 cm Zahnstocher von einer Seite zur anderen stechen und diese dann mit Küchengarn über Kreuz zusammenbinden. Oder das Küchengarn in eine Fleischnadel fädeln und die Öffnung mit großen Stichen zunähen.

  2. 6.

    Das restliche Gemüse schälen oder waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden. Einen großen Bräter auf den Herd stellen und übriges Schmalz darin zerlaufen lassen. Braten hineinlegen und bei starker Hitze rundherum gut anbraten. Das Gemüse daneben verteilen und die Flüssigkeit angießen.

  3. 7.

    Bräter in den Ofen (unten) schieben und die Kalbsbrust etwa 2 Stunden braten, bis sie schön braun ist. Dabei ab und zu mit der Flüssigkeit beschöpfen und ein- bis zweimal umdrehen.

  4. 8.

    Dann die Kalbsbrust in Alufolie wickeln und 10 Minuten ruhen lassen. Inzwischen Sauce durch ein Sieb gießen, auffangen und abschmecken. Kalbsbrust in Scheiben schneiden (nicht zu dünn, sonst fällt die Füllung gleich raus) und mit der Sauce servieren. Dazu gibt's Kartoffelsalat - am besten mit Gurkenscheiben oder Endivienstreifen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login