Homepage Rezepte Gefüllte Kalbsnuss mit Haselnüssen

Zutaten

150 g Weißbrot vom Vortag
100 ml Milch
1 EL Butter
2 EL Öl
2 TL Puderzucker
100 ml Weißwein (ersatzweise Kalbsfond)
400 ml Kalbsfond (aus dem Glas)
Küchengarn und -nadel

Rezept Gefüllte Kalbsnuss mit Haselnüssen

Das Fleisch mit dem kräuterwürzigen Kern zergeht nahezu auf der Zunge. Die gerösteten Nüsse gibt's obendrauf.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
460 kcal
mittel

Für 6 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 6 Personen

Zubereitung

  1. Das Brot in kleine Würfel schneiden. Die Milch erhitzen, über das Brot gießen und das Brot darin einweichen. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Die Möhre, Petersilienwurzel und Zwiebel schälen und klein würfeln.
  2. Die Haselnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze anrösten, herausnehmen. Die Butter in der Pfanne zerlassen und die Frühlingszwiebeln darin glasig braten, auskühlen lassen.
  3. Die Kalbsnuss innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Frühlingszwiebeln, ca. zwei Drittel der Nüsse und das Ei zum Brot geben und gründlich vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Brot-Nuss-Masse locker in die Kalbsnuss füllen und die Öffnung zunähen. Backofen auf 90° (Umluft nicht geeignet) vorheizen.
  4. Das Öl in einem Bräter erhitzen und die Kalbsbrust bei starker bis mittlerer Hitze darin 7-8 Min. rundherum anbraten; herausnehmen. Die Möhre, Petersilienwurzel und Zwiebeln hineingeben und kurz anbraten. Mit Puderzucker bestäuben und karamellisieren lassen. Wein angießen und in 2-3 Min. einkochen lassen. Fond dazugeben, den Braten einlegen und im Ofen (Mitte) ca. 3 1/2 Std. garen.
  5. Dann den Backofen auf 70° schalten. Die Kalbsnuss aus dem Bräter nehmen, auf eine hitzebeständige Platte legen und im Ofen warm halten. Den Bratenfond einmal aufkochen, mit dem Stabmixer fein pürieren und bei starker Hitze in ca. 20 Min. sämig einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Braten in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren. Die übrigen Haselnüsse aufstreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login