Rezept Gefüllte Paprikaschoten

Sanft im Topf geschmort bleibt die Hackfleischfüllung schön saftig. Paprikaschoten sind übrigens Top-Vitamin C-Lieferanten für ein Gesundheitsplus im Winter.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Die echte Hausmannskost
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 510 kcal

Zutaten

1
Brötchen vom Vortag
1 EL
1
Ei
je 3 Prisen Cayennepfeffer, getrockneter Majoran und Thymian
4
grüne, möglichst gleich große Paprikaschoten (oder 8 kleine Schoten)
3 EL
Öl
1/8 l Gemüsebrühe (Instant)
100 g

Zubereitung

  1. 1.

    Das Brötchen in heißem Wasser einweichen und gut ausdrücken. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, klein würfeln und in der Butter glasig andünsten. Das Hackfleisch mit der Brötchenmasse, der Zwiebelmischung und dem Ei vermengen. Pikant mit Salz, Pfeffer und den Gewürzen abschmecken.

  2. 2.

    Von den Paprikaschoten jeweils am Stielende einen Deckel abschneiden und beiseite legen. Kerne und Trennwände herauskratzen und waschen. Die Hackfleischmasse in die Schoten füllen.

  3. 3.

    In einem Schmortopf das Öl erhitzen, die gefüllten Paprikaschoten darin rundum kurz anbraten, nicht zu eng aufstellen und die Deckel auflegen.

  4. 4.

    Die Tomaten in der Dose etwas zerkleinern, zwischen den Schoten verteilen. Die Brühe angießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 45 Min. schmoren lassen.

  1. 5.

    Das Basilikum waschen und trockenschütteln, die Blätter grob hacken. Saure Sahne und Basilikum unter die Sauce rühren und mit den Paprikaschoten servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Flicka
Diesmal im Schmortopf

Auch gut, diese Variante der gefüllten Paprika, nicht im Backofen sondern im Topf gegart, vorher schön angeschmort. Leider hatte ich nur die roten Paprika verwendet, weshalb es etwas zu süßlich schmeckte. Die grünen Schoten harmonieren bestimmt perfekt mit dem Schmoraroma. Wird nächstes Mal ausprobiert. Die Soße hat vorzüglich geschmeckt.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login