Homepage Rezepte Gefüllte Pastaröllchen

Zutaten

300 Gramm Paccheri (sehr große Röhrennudeln)
180 Gramm Karotten
1 Paprikaschote, gelb und groß
150 Gramm Schinken, gekocht und am Stück
3 Fleischtomaten
1 handvoll Basilikumblätter
4 Frühlingszwiebeln, lang und mit viel Grün
2 Teelöffel Tomatenmark
60 Milliliter Gemüsebrühe
2 Esslöffel Olivenöl
Marmeladentrichter oder große runde Spritztülle
Kochlöffel

Rezept Gefüllte Pastaröllchen

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

4

Zutaten

Portionsgröße: 4
  • 300 Gramm Paccheri (sehr große Röhrennudeln)
  • 180 Gramm Karotten
  • 180 Gramm Zucchini
  • 1 Paprikaschote, gelb und groß
  • 150 Gramm Schinken, gekocht und am Stück
  • 3 Fleischtomaten
  • 60 Gramm Parmesan
  • 90 Gramm Frischkäse
  • 1 handvoll Basilikumblätter
  • 4 Frühlingszwiebeln, lang und mit viel Grün
  • 2 Teelöffel Tomatenmark
  • 60 Milliliter Gemüsebrühe
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Marmeladentrichter oder große runde Spritztülle
  • Kochlöffel

Zubereitung

  1. Karotten, Zucchini, Paprika und Schinken separat in etwa 3 Millimeter große Würfelchen schneiden. Tomaten halbieren, vom Stielansatz befreien, Kerne mit einem Löffel entfernen und das Fruchtfleisch in 3 Millimeter große Würfelchen schneiden. Den Parmesan fein reiben. Die Basilikumblätter waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Das Grün der Frühlingszwiebeln abschneiden und in heißes Wasser legen, bis sie weich werden. Einen großen Topf mit 3 Litern Salzwasser aufsetzen und zum Kochen bringen, dann die Pasta zubehen und bissfest kochen. Dabei immer wieder umrühren, damit die Nudeln nicht am Topf ankleben.
  2. Inzwischen das Olivenöl in einem zweiten Topf erhitzen. Schinkenwürfel mit Tomatenmark darin anbraten, Gemüsebrühe zugeben, Karottenwürfel und Paprikawürfel zugeben, wenn sie bissfest sind, die Zucchiniwürfel und die Tomatenwürfel zugeben. Den geriebenen Parmesan und die klein geschnittenen Basilikumblätter zugeben. Frischkäse unterrühren und das ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken. Jeweils ein Viertel der Pastaröllchen auf einen hitzebeständigen Teller stellen, eventuell einen kleinen Tortenring als Hilfe verwenden, denn die ungefüllten Röllchen fallen schnell um. Backofen auf 50 Grad einschalten. Marmeladentrichter oder Spritztülle auf dem ersten Röllchen aufsetzen und mit einem Teelöffel etwas von der Masse hinein geben. Mit dem Stiel des Kochlöffels in das Röllchen drücken. Auf diese Weise nach und nach alle Röllchen füllen. Je Teller eine Frühlingszwiebel um die Pastaröllchen legen und mit einem Knoten festbinden. Die Teller in den Backofen stellen bis die Pasta warm ist, dann servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

ein wunderbares Foto

einer genialen Zubereitung.

Das sieht soo lecker aus!

Das muss ich unbedingt bald nachkochen! Ob ich das hindrapieren aber auch so toll hinbekomme, ist fraglich. :)

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login