Rezept Gefüllte Pfirsiche

Pfirsiche mit Mandeln im Backofen geschmort - macht mehr her als Arbeit.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Italian Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 240 kcal

Zutaten

50 g
Amaretti (Mandelkekse) oder Löffelbiskuits
2 TL
Orangeat
50 g
geschälte gehackte Mandeln
40 g
Puderzucker
1
80 ml
trockener Weißwein oder Marsala

Zubereitung

  1. 1.

    Ohne Haut schmecken Pfirsiche einfach nochmal so gut. Manchmal lässt sich die ja auch ganz einfach abziehen. Aber nicht immer. Und in dem Fall hilft man wie bei Tomaten mit kochendem Wasser nach. Drüber schütten, kurz warten und kalt abschrecken. Jetzt lässt sich die Haut leicht abziehen. Die Pfirsiche dann halbieren und den Stein rauslösen. Die Hälften mit einem Löffel noch etwas mehr aushöhlen. Das Fruchtfleisch mit einer Gabel gut zerdrücken oder ganz fein würfeln.

  2. 2.

    Den Backofen auf 200 Grad vorheizen (ohne Vorheizen: Umluft 180 Grad). Eine feuerfeste Form aus dem Schrank holen.

  3. 3.

    Die Amaretti fein zerkrümeln. Das Orangeat fein hacken. Beides mit dem Pfirsichfleisch, den Mandeln, der Hälfte vom Puderzucker und dem Eigelb verrühren.

  4. 4.

    Die Amarettimasse in die aushöhlten Pfirsiche füllen. Die Pfirsiche nebeneinander in die Form setzen, möglichst so, dass sie nicht wackeln. Wenn die Form so groß ist, dass die Pfirsiche nicht eng genug nebeneinander liegen und sich gegenseitig Halt geben können, muss man die Wölbung an der Unterseite vielleicht etwas abflachen.

  1. 5.

    Wein oder Marsala mit dem übrigen Puderzucker mischen und neben den Pfirsichen in die Form gießen. Die Pfirsiche in den Backofen auf die mittlere Schiene schieben und ungefähr 20 Minuten backen. Leicht oder ganz abkühlen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login