Rezept Gefüllte Putenröllchen

Macht was her! Das Innenleben dieser Röllchen wird den Forscherdrang Ihrer Gäste wecken. Sagen Sie ruhig, dass Ihnen das Küchengeheimnis von den Küchengöttern verraten wurde.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Bärlauch und Rucola
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 490 kcal

Zutaten

½ Scheibe Toastbrot
50 g
8 Scheiben
2 EL
Butterschmalz
125 ml
trockener Weißwein
3 EL
Dessertwein (z. B. Marsala)
1 EL
Feigensenf

Zubereitung

  1. 1.

    Fleisch in 8 dünne Schnitzel schneiden und zwischen Frischhaltefolie so flach wie möglich klopfen. Frischkäse glatt rühren. Toastbrot fein zerbröseln. Bärlauch waschen, abtrocknen, verlesen und fein hacken. Toast und Bärlauch unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Schnitzel auf je eine Speckscheibe legen und dünn mit Bärlauchcreme bestreichen, dann fest aufrollen, mit Holzspießchen feststecken und salzen und pfeffern.

  2. 2.

    Schmalz in einer großen Pfanne erhitzen und die Röllchen darin 5 Min. rundherum kräftig anbraten. Inzwischen die Zwiebel schälen und fein würfeln. Röllchen aus der Pfanne nehmen. Zwiebel im heißen Bratfett andünsten. Mit 125 ml Wasser, Weiß- und Dessertwein ablöschen und aufkochen, mit Senf, Salz und Pfeffer würzen. Die eiskalte Butter mit dem Schneebesen zügig einrühren. Röllchen in die Sauce geben und darin 10 Min. bei mittlerer Hitze offen köcheln lassen. Dabei ab und zu wenden. Dazu schmecken Butter-Gnocchi.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

lilifee
Hervorragend

Nur zu empfehlen, vor allem die Kombination in der Sauce von Weißwein und Feigensenf hat mir sehr gut gefallen. Für die Füllung hatte ich keinen Bärlauch zur Hand, stattdessen gab's gemischte italienische Kräuter - hat auch sehr gut geschmeckt. Dazu Chili-Tagliatelle und Romanasalat.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login