Rezept Gefüllte Sardinen mit Spinat

Line

An der Côte d’Azur serviert man Sardinen auf diese Art abends zu einem Gläschen Wein. Anstelle von Spinat werden häufig auch Mangoldblätter verwendet.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Frankreich
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 425 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Spinat waschen, in einem Sieb abtropfen lassen, verlesen und in einzelne Blätter zerzupfen. (TK-Spinat in einem Sieb auftauen und abtropfen lassen, anschließend gut ausdrücken.) Schalotte und Knoblauch schälen und fein hacken. Rosinen mit heißem Wasser übergießen und quellen lassen.

  2. 2.

    In einem Topf 2 EL Öl erhitzen, Schalotte und Knoblauch darin goldgelb andünsten. Frischen oder TK-Spinat dazugeben, salzen, pfeffern und bei großer Hitze unter Rühren 2-4 Min. dünsten, sodass möglichst viel Flüssigkeit verdunstet. Die Rosinen abgießen und fein hacken. Den Spinat eventuell ausdrücken, dann fein hacken und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Rosinen, Petersilie und Semmelbrösel untermengen.

  3. 3.

    Die Sardinenfilets waschen, trocken tupfen und mit der Hautseite nach unten flach auslegen, salzen und pfeffern. Jeweils ein wenig Spinatmasse auf die Kopfenden der Filets geben und leicht festdrücken. Dann das Schwanzende darüberschlagen und mit einem Holzspießchen feststecken.

  4. 4.

    Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Eine ofenfeste Auflaufform mit 1 EL Öl auspinseln. Die Sardinenröllchen in die Form legen, mit 2 EL Öl beträufeln, salzen und pfeffern. Röllchen im Ofen (Mitte) ca. 10 Min. garen. Inzwischen die Zitrone auspressen und den Saft mit 2 EL Öl verrühren. Sardinen aus dem Ofen nehmen und mit Zitronenöl beträufeln, dann weitere 10 Min. garen. Aus dem Ofen nehmen, leicht auskühlen lassen und am besten mit Zitronenschnitzen zum Darüberpressen servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login