Rezept Gefüllte Windbeutel

Dolci italiani wie gemalt: Der zarte Brandteig ist mit einer Vanille-Sahne-Creme gefüllt und mit Kuvertüre "umrahmt".

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Portionen
Schwierigkeitsgrad
mittel

Zutaten

1/8 l Wasser
75 g
2

Für die Vanillecreme:

2
40 g
20 g
Speisestärke
1 Päckchen
Bourbon-Vanillezucker
50 ml

Zubereitung

  1. 1.

    Wasser, Fett und Salz aufkochen. Mehl auf einmal zugeben. So lange rühren, bis ein Kloß entsteht und sich am Topfboden eine weiße Schicht gebildet hat. Teigkloß in eine Schüssel geben. Eier nacheinander unterrühren.

  2. 2.

    Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech im Abstand von 2-3 cm 25-30 walnussgroße Rosetten spritzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen, abkühlen lassen.

  3. 3.

    Für die Creme Eigelb, Zucker, Stärke und 50 ml Milch verquirlen. Restliche Milch und Vanillezucker aufkochen. Vom Herd nehmen. Eiermilch unter Rühren zugeben, aufkochen und abkühlen lassen. Sahne steif schlagen, unter die abgekühlte Creme heben.

  4. 4.

    Creme in einen Spritzbeutel mit Fülltülle geben. In die Windbeutel spritzen. Kuvertüre im warmen Wasserbad auflösen, Windbeutel damit bestreichen. Fest werden lassen. Nach Wunsch mit Kakao bestäuben.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Luftig leichte Windbeutel aus Brandteig lassen sich im Nu selber machen: Mit dem Windbeutel Rezept aus dem GU Backbuch "Backschätze" lassen sich ganz schnell und einfach die Klassiker unter den Gebäckteilchen mit Sahne zaubern.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login