Rezept Gefüllter Kürbis

Während die Kinder um die Häuser ziehen und "Süßes oder Saures" einfordern, genießen die Erwachsenen den gefüllten Halloweenkürbis mit zartschmelzendem Ofenkäse.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Vegetarisch genießen
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 605 kcal

Zutaten

1
Muskatkürbis von ca. 1250 g
1 EL
150 ml
Gemüsebrühe oder Weißwein
1
Ofenkäse in der Spanschachtel (320 g)
4 Scheiben
Bauernbrot

Zubereitung

  1. 1.

    Mit einem scharfen Messer einen Deckel vom Kürbis abschneiden. Aus dem Inneren die Kerne und Fasern mit einem Löffel entfernen. Das Fruchtfleisch mit einem Eisportionierer aus der Schale kratzen und grob würfeln. Den Kürbis innen salzen und pfeffern.

  2. 2.

    Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Äpfel waschen, in Spalten schneiden, dabei das Kernhaus entfernen, und die Spalten quer halbieren. Die Walnüsse hacken. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und durch eine Knoblauchpresse in eine Schüssel drücken.

  3. 3.

    Zu Knoblauch und Ingwer das Kürbisfleisch, die Apfelstücke und die Nüsse geben. Alles mischen, mit Salz, Pfeffer, Muskat und Thymian würzen.

  4. 4.

    Öl in einer Pfanne erhitzen und die Füllung darin 5 Min. vordünsten, dann in den ausgehöhlten Kürbis füllen. Mit Gemüsebrühe oder Weißwein übergießen. Die Butter in Flöckchen schneiden und darauflegen.

  1. 5.

    Den gefüllten Kürbis im Backofen (Mitte, Umluft 180°) ca. 40 Min. garen. Den Ofenkäse (mit seinem Spanschachtelförmchen) mit Alufolie umwickeln und während der letzten 10 Min. Backzeit mit in den Ofen stellen. Den warmen Käse zusammen mit dem Brot zum Kürbis reichen.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Lust auf noch mehr Kürbis? Hier gibt's die besten Tipps und Tricks rund um Kürbis und natürlich noch mehr Kürbisrezepte.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login