Rezept Gegrilltes Lammrückenstück im Krautblatt, gefüllt mit Tomaten und Thymian

meine Kreation vom heimischen Lamm mit südländischen Elementen - vor allem am Grill zubereitet

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

1 kg
Lammrücken ausgelöst und abgezogen
1 Glas
in Öl eingelgte getrocknete Tomaten
1 Bd.
frischer Thymian
4 große
Weißkrautblätter ohne Mittelrippe
1 Stange
Salz, Pfeffer, Kikkomann Teriyaki Marinade mit gerösteten Knoblauch
4 Stk.
gekochte Kartoffeln
1 EL
gehackter Rosmarin
200 g
Weizenmehl griffig
1 Pkg.
Trockengerm
2 EL
1 Stk.
Mango
4
grüne Spargelstangen
Rapsöl und frische Kräuter

Zubereitung

  1. 1.

    Krautblätter und Lauchstreifen in Salzwasser blanchieren, in Eiswasser geben und auf einem Tuch abtrocknen.

  2. 2.

    Zugeputzten Lammrücken in 2 gleich große Stränge teilen, mit Teriyaki Marinade bestreichen mit Tomaten und Thymian füllen. Doppel-Filet in Krautblätter einwickeln, in 4-6 gleichmäßigen Abständen mit Lauchstreifen binden und dazwischen durchschneiden. Fleisch in einer Schale mit Öl bestreichen und auf einem Spieß stecken

  3. 3.

    Kartoffeln durch eine Presse drücken. Aus Mehl, der Germ und etwas Wasser einen Vorteig bereiten, nach einer kurzen Gehzeit mit Kartoffeln, Rosmarin, Salz und Öl zu einem festeren Teig vermengen. Aus dem Teig dickere runde Fladen herstellen, mit Öl bestreichen und grillieren.

  4. 4.

    Tomaten halbieren und mit Sojasauce bestreichen. Mango schälen und in gefällige Stücke schneiden. Spargel in 5 cm Stücke schneiden, würzen und in geölte Folie wickeln. Alles auf den Grillrost legen.

  1. 5.

    Lammfilets auf beiden Seiten ca. 8 Minuten grillen auf die Kartoffel-Rosmarinfladen setzen und mit gegrilltem Gemüse und Mangostücken umkränzen. Mit frischen Kräutern und Kikkoman-Sauce garnieren.

  2. 6.

    Mit diesem Rezept habe ich den ORF-Grillmeister gewonnen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Rinquinquin
ganz wunderbar

Dieses Rezept habe ich gespeichert, das ist eine wunderschöne Anregung, was mit Lammfleisch noch alles zu machen geht.

Wo sind denn aber Mango und Spargel abgeblieben? 

 

Und ich lege Wert auf Genauigkeit: Lammfilets sind doch die kleinen, echten Filets und Lammrückenfilets die grossen ausgelösten Stücke aus den Kotletts - oder ????

 

Meinen Glückwunsch auch für den ORF-Grillmeister!!! Und ausserdem noch für den Küchengott der Woche.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login