Rezept Gelbes Thai Curry mit Hühnerfleisch, Gemüse und Lychees

Line

Ein Thai Curry mit sanfter Schärfe

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
3
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
3-4
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

3
Hühnerbrüstchen
1
Zwiebel
2 Zehen
Knoblauch, 1-2 EL geriebenen Ingwer
2 EL
gelbe Currypaste
1 Dose
Kokosmilch (400 g)
1 EL
Palmzucker (alternativ Vollrohrzucker)
2-3 EL
Fischsoße
4
Kaffirblätter
1 Dose
Lychees (alternativ frische Lychees)
200 g
Bohnenkeime
Sesamöl
Koriandergrün (alternativ glatte Petersilie)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Hühnerbrüstchen in mundgerechte Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.

  2. 2.

    Etwas Sesamöl im Wok erhitzen. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel mit der Currypaste dazu geben und unter Rühren 3 Min. braten. Den geriebenen Ingwer dazu geben. Mit Kokosmilch ablöschen. Palmzucker, Fischsoße und Kaffirblätter dazugeben und weitere 2 Min. köcheln.

  3. 3.

    Das Fleisch in die Soße geben und einige Minuten garen. Die Lychees ganz oder geviertelt mit den Zuckerschoten in den Wok geben und kurz aufkochen. Zum Schluss die Bohnenkeime unterrühren einmal aufkochen. Das Ganze mit Koriandergrün bestreuen und sofort servieren.

  4. 4.

    Dazu passt Basmatireis

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

kurbis
gelbes Tai-Curry

genauso mach ichs auch, super Rezept .Danke @sparrow Empfehlenswert ist noch der "gemischte Reis" (Basmati/Duftreis) .

sparrow
danke

danke kurbis für die Bewertung. Nächstes Mal werde ich Deinen Tipp ausprobieren und den Reis nach mischen.

karlchen
Richtig lecker!
Gelbes Thai Curry mit Hühnerfleisch, Gemüse und Lychees  

Dieses Curry ist richtig lecker. Ich habe keine Lychees bekommen, nicht mal in der Dose und habe deshalb Ananasstückchen als Alternative verwendet. Bohnenkeime bekam ich auch nicht. Dazu habe ich Basmatireis gemacht. Ein richtig leckeres Gericht!

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login