Homepage Rezepte Gemüse-Brühpulver mediterran

Zutaten

160 g Schalotten
50 g Paprikaschoten
25 g Lauch
50 g Sellerieknolle
170 g Tomaten
je 5 g Thymian-/Basilikum-/Petersilienblätter
5 g schwarze Oliven (ohne Stein)
45 g Meersalz

Rezept Gemüse-Brühpulver mediterran

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

ergibt ca. 100 g Pulver

Zutaten

Portionsgröße: ergibt ca. 100 g Pulver
  • 160 g Schalotten
  • 50 g Paprikaschoten
  • 25 g Lauch
  • 50 g Sellerieknolle
  • 170 g Tomaten
  • je 5 g Thymian-/Basilikum-/Petersilienblätter
  • 5 g schwarze Oliven (ohne Stein)
  • 45 g Meersalz

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 75°C vorheizen (85° bei Ober- und Unterhitze).
    Das Gemüse schälen bzw. putzen und in Würfel schneiden. Die Tomaten waschen und klein schneiden. Die Kräuter waschen und trocken schütteln. Mit den Oliven klein schneiden bzw. hacken und alles im Mixer mit dem Meersalz fein pürieren.
  2. Eine Auflaufform (Bräter o.ä.) mit Backpapier auslegen und die Masse darauf geben. Über Nacht (etwa 8 Stunden) im Backofen trocknen lassen, dabei die Ofentür einen Spalt offen lassen. Die Masse im Mixer fein mahlen, falls nötig, durch ein Sieb streichen. Am Besten gleich die doppelte oder dreifache Menge verwenden, denn das Pulver ist in einem gut verschließbaren Gefäß mindestens 10 Wochen haltbar. Zum Würzen benötigt man 1 TL Pulver für 1 Tasse (200 ml) Flüssigkeit.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Gemüse-Brühpulver

ich mag ja Gemüse zum kochen und braten und würzen. Bisher habe ich immer Fond gekocht und mir ein paar Gläser auf Vorrat gestellt, ist ne Menge Platz die in meinem Kühlschrank da so verbraucht wird. Und jetzt Brühpulver, ach ja, selbermachen ist auch so mein Ding klingt gut und wie ist der Stromverbrauch mmmh oder kann man das auch im Dörrex, Stöckli oder Kaltenbach machen? Aber eine Gute Idee!

Hatte ich am Wochenende auch gelesen...

@mariannchen, am Wochenende fielen mir die Bücher von Alexander H. in die Hände und bei diesem Gemüse-Pulver, weiß ich wenigstens was drin ist! Deine Idee werde ich aufgreifen. Nur, weil es in einem Kochbuch steht, hätte ich es nicht ausprobiert.

Heute Abend wird geschnippelt!

Wieviel 5 g Thymian sind, muss ich mal sehen und bin gespannt auf den Duft. Selbstgemachtes Brüh-Pulver!

Als Pulver und als Paste.

Auf halber Strecke konnte ich nicht anders und habe einen Teil des Gemüse-Mus entnommen. Müsste eine tolle Würzpaste für Hähnchen sein. Rote Paprika war bei meinem Bio-Gemüsehändler schon aus. Dann blieb nur noch orange. Wenn das Pulver nicht so schön rot aussieht, sollte es dem Geschmack aber keinen Abbruch tun.

Da ich unbedingt, auch eine Würz-Paste aus getrockneten Chilis einmal ausprobieren wollte, habe ich die Chilis die ersten 2,5 Stunden mit in den Ofen gegeben. Jetzt kann ich mich nach Lust und Laune an das Würzen machen.

Gourmet-Brüh-Pulver....

... nenne ich das! Im Eifer des Gefechts hatte ich das Mus nicht durch ein Sieb geschlagen. Und hatte die Tomatenkerne nicht bedacht. Nachher sieben ging aber auch noch :)

Jaaa, Gourmet-Brüh-Pulver,,,,

ist das, ich bin total begeistert, da wurde nichts gesiebt. Das wird nun wieder gemacht, hat sich alles gelohnt. Während diese Mischung im Ofen trocknet, am besten weggehen, ein wahnsinnig guter Duft, kaum zum aushalten.@Aphrodite, was hast Du mit der Paste gemacht?,  das habe ich im Eifer des Gefechts ganz verpasst.Kann @Aphrodite nur zustimmen.

Noch ein Foto,

einfach gelungen.

Anzeige
Anzeige
Login