Homepage Rezepte Gemüsesuppe mit Grießnocken im Glas

Zutaten

Rezept Gemüsesuppe mit Grießnocken im Glas

Eine geschichtete Suppe im Glas? Oh ja! Die Zubereitung erfolgt ganz entspannt am Vorabend zu Hause. In der Mittagspause gibst du nur noch Wasser dazu.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
220 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Gläser (à ca. 500 ml)

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Gläser (à ca. 500 ml)

Zubereitung

  1. Die Milch mit der Butter und 1 Prise Salz in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Den Grieß einstreuen und unterrühren. Den Topf vom Herd nehmen und den Grießbrei etwas abkühlen lassen. Inzwischen die Möhre putzen, schälen und mit einem Spiralschneider oder einem Sparschäler in lange, dünne Gemüsenudeln schneiden. Den Lauch putzen, längs halbieren, gründlich waschen und in ca. 5 cm lange, dünne Streifen schneiden. Die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und klein hacken.
  2. Das Ei unter den Grießbrei rühren, sodass eine gleichmäßige Masse ohne Klümpchen entsteht. Reichlich Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen. Zuerst die Möhren-Nudeln ca. 1 Min., dann die Lauchstreifen ca. 2 Min. darin blanchieren, beides jeweils mit einem Schaumlöffel aus dem Topf in eine Schüssel mit kaltem Wasser heben.
  3. Mit zwei angefeuchteten Teelöffeln kleine Portionen von der Grießmasse abstechen und diese zu Nocken formen. Die Grießnocken in das siedende Salzwasser gleiten lassen. Wenn sie an die Wasseroberfläche steigen, die Nocken mit dem Schaumlöffel herausheben. Möhre und Lauch abgießen, auf die Gläser verteilen. Nacheinander Brühepulver, Grießnocken, Salz, Pfeffer und Petersilie darüberschichten. Die Gläser verschließen und in den Kühlschrank stellen.
  4. Vor dem Essen die Gläser am besten Raumtemperatur annehmen lassen. Pro Glas 300 ml Wasser zum Kochen bringen und über die Zutaten im Glas gießen. Dann verschließen und 5-10 Min. stehen lassen, dabei immer wieder kräftig schwenken, damit die Suppe gleichmäßig heiß wird. Gemüsesuppe in einen tiefen Teller oder eine Schale füllen.

Für eine selbst gemachte Würzpaste (statt Gemüsebrühepulver) 400-600 g Suppengemüse (Möhren, Knollensellerie, Lauch, Zwiebel, Knoblauch, Petersilie, Liebstöckel) waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden. Alles mischen und im Blitzhacker so fein wie möglich hacken. Abwiegen und ein Drittel des Gewichts an Salz sowie nach Belieben 2 TL gemahlene Kurkuma untermischen. Die Würzpaste ist in einem Schraubglas (ca. 600 ml) im Kühlschrank ca. 6 Monate haltbar.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Suppen & Eintöpfe

Suppen & Eintöpfe

20 Suppen unter 100 Kalorien

20 Suppen unter 100 Kalorien

9 Rezepte für Rosenkohleintöpfe & -suppen

9 Rezepte für Rosenkohleintöpfe & -suppen