Homepage Rezepte Geröstete Kichererbsen

Zutaten

150 g Kichererbsen, trocken
1 Knoblauchzehe
1 kleines Lorbeerblatt
1 Prise Chili-Flocken aus der Mühle
1 Prise Salz

Rezept Geröstete Kichererbsen

Ein leichter Snack, der durch sein nussiges Aroma besticht. Der Aufwand, die Schalen von den Kichererbsen zu entfernen, lohnt sich!

Rezeptinfos

30 bis 60 min
mittel

4

Zutaten

Portionsgröße: 4
  • 150 g Kichererbsen, trocken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleines Lorbeerblatt
  • 1 Prise Chili-Flocken aus der Mühle
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Kichererbsen übernacht in Wasser einweichen lassen. Einweichwasser wegschütten.Kichererbsen auf ein Küchenhandtuch, auf eine feste Unterlage geben und die Schalen ind dem / mit dem Handtuch von den „Erbsen“ reiben.
  2. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Knoblauchzehe halbieren und zusammen mit dem Lorbeerblatt, den Kichererbsen in einen kleinen Kochtopf geben und mit Wasser füllen, bis die "Erbsen" knapp bedeckt sind, aufkochen Hitze reduzieren und 5 min. kochen lassen, Wasser abgießen, „Erbsen“ abtrocknen und in eine kleine Backform füllen.
  3. Kichererbsen 50 min. trocken im Ofen rösten, dabei alle 15 min. einmal umrühren und wenden. Ganz wenig Chili und ganz wenig Salz zugeben, umrühren, auskühlen lassen und als Snack servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Okzident trifft Orient

 

Es soll nun niemand glauben, dies wäre mein Rezept: Diese Rezeptur entstand nach einer Initialzündung von „Karlchen“ > >> siehe Forumsbeitrag „Haßgericht Kichererbsenbällchen - zu Unrecht?“ vom 05.02.2009 und nach einer Anregung, Anleitung und Ermutigung von „Maus“. So habe ich alle Gewürze, die sich traditionell zu Kichererbsen gesellen, weggelassen und bin mit diesem Snack gestartet. Das nussige Aroma der Kichererbsen hat mich überrascht und wie farbig sie daher kommen, wenn man sie aus der Schale befreit. Zum Nachzählen habe ich zwei Fotos dazugelegt :)

Muß ich ausprobieren

Ich bin immer noch dabei zu testen, ob ich mit Kichererbsen etwas anfangen kann (siehe Forumsbeitrag "Haßgericht Kichererbsenbällchen - zu Unrecht?". Heute will ich es riskieren und Falafel probieren. Die Kichererbsen seit gestern Abend eingeweicht. Nachdem ich dieses Rezept hier und den Kommentar gelesen habe, wird wohl ein Teil der Kichererbsen geröstet werden. ;-)

Nur ein Snack.

Hallo Karlchen, dies ist nur ein Snack. Mit den eingeweichten Kichererbsen für die Falafel habe ich gestern meine zweite Bruchlandung hingelegt! Ich habe keinen Fleischwolf, um die "Erbsen" richtig durchzudrehen (feinste Scheibe). In einem Mixer bekam ich kein gleichmäßiges Ergebnis und die Zutaten nicht richtig verbunden. Herausgekommen ist dann eine recht krümelige Angelegenheit und kein Teig. Statt Wasser werde ich das nächste Mal bei Bedarf etwas Zitronensaft zugeben, mir einen Fleischwolf leihen und Toastbrot in der Reserve halten, falls die Textur nicht stimmt. Die Bällchen statt zu frittieren mit Öl zu bepinseln und im Ofen bei 200 Grad 15 min. zu backen, soll gute Ergebnisse bringen. Aber wie gesagt, mein Teig war zu trocken. Vielleicht hilft Dir dies. Viel Erfolg. Ich bin schon sehr gespannt :)

Variante mit gerösteten Sesamkörnern

Heute habe ich dieses Rezept ausprobiert und muß sagen, daß es mich total überrascht hat. Irgendwie erinnern mich die gerösteten Kichererbsen an Nüsse, aber sie schmecken noch interessanter. Gleichzeitig habe ich heute Falafel gemacht und die restlichen Kichererbsen sollten inzwischen im Backofen rösten. Die Falafel haben sich im Frittierfett total aufgelöst, deshalb habe ich den Rest einfach in Seam gewendet und zu den Kichererbsen im Backofen getan. Da ich mit dem Seam zu üppig umgegangen bin, blieb einiges avon auf dem Backpapier zurück. Dann kam ich auf die Idee, die schönen gerösteten Sesamsamen mit den gerösteten Kichererbsen zu mischen. Das müßt Ihr mal ausprobieren! Die Hälfte der gerösteten Kichererbsen habe ich nach Rezept mit wenig Salz und Chilliflocken gewürzt (im Bild links) und die andere Hälfte nur leicht gesalzen und mit den gerösteten Sesamsamen vermischt (im Bild rechts).

Variante mit Orangenschale

Auch ich habe es getan und die gerösteten Kichererbsen ausprobiert. Sehr lecker und sehr einfach zu machen. Habe noch eine weitere Geschmacksvariante probiert: Salz, Chiliflocken, Organgenschalen (einige wenige Zesten) und eine Prise Zucker im Mörser zermalen und über die noch heißen Kichererbsen gegeben... schmeckt mir sehr. Finde auch das Chili und Orange prima zusammenpaßt.

Anzeige
Anzeige
Login