Rezept Geröstete Reiskuchen in Teesud

Line

Andere Länder, andere Sitten! In Japan sind diese gerösteten Reiskuchen im Teesud als Snack zu jeder Tageszeit äußerst beliebt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4-8 Portionen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Ich koche...
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

350 g
Risotto- oder Sushi-Reis
2 EL
Sake (japanischer Reiswein, Ersatz: trockener Sherry)
5 EL
Sojasauce
2 TL
grüner Tee (z. B. japanischer Sencha)
400 ml
Instant-Dashi (Asia-Laden)
4 EL
Öl
1
Nori-Blatt (aus getrockneten Algen, zum Sushi-Rollen)

Zubereitung

  1. 1.

    › Reis im Topf mit kaltem Wasser verwirbeln, Wasser ablaufen lassen, neu auffüllen und wieder verwirbeln. Das drei- bis viermal wiederholen, bis das Wasser fast klar abläuft. Reis im Sieb abtropfen lassen. Ingwer schälen, zuerst in dünne Scheiben und dann in feine Streifen schneiden.

  2. 2.

    › Ingwer mit 1/2 l Wasser aufkochen. Reis samt Sake und 1 EL Sojasauce darin offen 5 Minuten kräftig kochen lassen. Hitze klein schalten, Reis unterm Deckel 5 Minuten köcheln lassen. Vom Herd ziehen, 10 Minuten quellen lassen. Nun in eine weite Schüssel geben, mit 1/2 TL Salz bestreuen, locker unterrühren, leicht abkühlen lassen. Dann mit nassen Händen aus dem Reis 8 flache, runde »Frikadellen« formen. 400 ml Wasser aufkochen, den Tee damit aufbrühen, nach 3 Minuten abgießen und den Sud mit dem Dashi erhitzen.

  3. 3.

    › Öl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen. Frikadellen pro Seite in 3-4 Minuten (Küchlein in 1-2 Minuten) bei mittlerer Hitze knusprig braten. Übrige Sojasauce darübergießen, nochmals 1 Minute auf jeder Seite braten. Je einen Schöpfer Sud in eine Schale füllen, Frikadellen (oder Küchlein) zugeben und etwas Nori-Blatt darüberkrümeln. Löffeln und schlürfen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login