Rezept Gerollte Obsttörtchen

Aus einer luftig lockeren Biskuitrolle werden kleine Obsttörtchen die bunt belegt ein Blickfang auf jeder Kaffeetafel sind.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
3
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
8
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

200 Gramm
Ananas (für die Füllung)
7 Blatt
Gelatine, weiß (für die Füllung)
500 Gramm
Quark (für die Füllung)
120 Gramm
Zucker (für die Füllung)
100 Milliliter
Kokosmilch (für die Füllung)
2 Teelöffel
Rum (für die Füllung)
50 Gramm
Kokosraspel (für die Füllung)
80 Gramm
Puderzucker (für den Biskuit)
50 Gramm
Mehl (für den Biskuit)
50 Gramm
Speisestärke (für den Biskuit)
20 Gramm
Zucker (für den Biskuit)
5
1 Päckchen
Vanilinzucker (für den Biskuit)
1 Esslöffel
Honig (für den Biskuit)
3 Esslöffel
heißes Wasser (für den Biskuit)
50 Gramm
Kokosraspel (für den Biskuit)
1 Prise
Salz (für den Biskuit)
3
16
Kumquats
2
Drachenfrüchte (Pitahaya)
1 Päckchen
Tortenguß, klar (wer mag)
Puderzucker (für die Glasur)
Ananas- oder Orangensaft (für die Glasur)
2 Teelöffel
Rohrzucker (für die Glasur)
1 Teelöffel
Rum (für die Glasur)
Kokosraspel (für die Glasur)

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Füllung die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Hälfte der Ananas in grobe Würfel schneiden und zusammen mit der Kokosmilch pürieren. Die andere Hälfte der Ananas in kleine Würfel schneiden. Den Quark mit der Kokosmilch, den Ananaswürfeln, den Kokosraspeln und dem Rum in einer Rührschüssel vermischen. Einen kleinen Topf bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen. Gelatine tropfnass in den Topf geben und unter ständigem Rühren flüssig werden lassen, dann den Topf vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen. Zwei Esslöffel der Füllung zu der flüssigen Gelatine geben und gut verrühren. Nochmals zwei Esslöffel der Füllung dazu geben und gut verrühren. Jetzt die Gelatinemischung aus dem Topf in die Rührschüssel zur Füllung geben und mit dem Schneebesen alles gut verrühren. In den Kühlschrank stellen.

  2. 2.

    Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Boden eines Backblechs mit Backpapier belegen, falls vorhanden einen Backrahmen darauf legen.
    Die Eier trennen. Eiweiße mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. 20 Gramm Zucker zugeben und nochmals gut schlagen.
    Das Mehl mit der Speisestärke vermischen und sieben.Eigelbe mit 80 Gramm Puderzucker, einem Päckchen Vanillinzucker, einem Esslöffel Honig und drei Esslöffeln heißen Wasser in einer Rührschüssel geben und so lange auf höchster Stufe rühren, bis eine cremige Masse entsteht, etwa wie Senf. Den Eischnee in drei Etappen vorsichtig unter die Eigelbcreme heben. Die Hälfte des Mehls darauf sieben und ebenfalls vorsichtig unterheben. Das restliche Mehl über die Masse sieben und vorsichtig unterheben. Zum Schluss 50 Gramm Kokosflocken dazu geben und ebenfalls vorsichtig unterheben. Die Biskuitmasse sofort auf das Backblech schütten, etwas glatt streichen und auf der mittleren Schiene in den Backofen schieben. Etwas 10 Minuten lang backen. Die Oberfläche muss sich trocken anfühlen und der Biskuit sollte elastisch sein.

  3. 3.

    Arbeitsfläche mit Backpapier belegen und den Biskuit mit dem Backblech kopfüber darauf stürzen, dann etwas abkühlen lassen. Durch das Abdecken mit dem Backblech kann der Dampf nicht entweichen und der Biskuit bliebt feucht und reißt nicht.

  4. 4.

    Arbeitsfläche mit einem Geschirrtuch belegen und den Biskuit darauf stürzen, Backpapier vorsichtig abziehen. Die Ananas-Kokos-Füllung aus dem Kühlschrank nehmen und auf dem Biskuit verteilen. Dabei auf der gegenüberliegenden Kante des Biskuits einen Streifen von etwa 5 Zentimetern frei lassen. Die Füllung gleichmäßig verteilen und glatt streichen. Mithilfe des Geschirrtuchs den Biskuit nun vorsichtig eng rollen, dann auf eine Platte geben. Biskuitrolle einige Stunden, am besten über Nacht durchziehen lassen.

  1. 5.

    Mit einem scharfen Messer oder einem Bindfaden die Rolle in etwa 5 Zentimeter lange Stücke schneiden. Die Stücke mit der Schnittfläche nach unten auf die Arbeitsfläche legen. Aus Puderzucker, zwei Teelöffeln Rohrzucker, einem Teelöffel Rum und Orangensaft eine streichfähige Glasur herstellen und die Biskuitrollen an der Außenseite damit bestreichen. Anschließend die Glasur mit Kokosraspeln bestreuen.

  2. 6.

    Die Kiwis schälen. Kiwis und Kumquats in etwa drei Millimeter dicke Scheiben schneiden. Drachenfrüchte längs halbieren, das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel vorsichtig im ganzen heraus lösen und in fünf Millimeter dicke Scheiben schneiden. Nach Belieben mit kleinen Plätzchenausstechformen Muster ausstechen oder die Scheiben in kleine Würfel schneiden. Die Biskuitrollen mit den Früchten belegen. Wer mag kann die Früchte jetzt noch mithilfe eines Löffels mit etwas klarem Tortenguß beträufeln.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

kurbis
Karlchens Obsttörtchen

Die Idee ist einfach toll  und die Törtchen sind der "Hingucker" auf jeder Kaffeetafel. Danke Karlchen

Tupfen
perfekte Rolle

deine Biskuitrolle alleine sieht schon klasse aus.. die Idee darauß kleine Törtchen zu machen ist genial.. du bist echt kreativ. Toll.

Bei diesem Bild

läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen. Das hast du wie immer ganz fantastisch hinbekommen, liebes Karlchen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login