Rezept Gespickte Hähnchenbrust im Parmaschinkenmantel

Sehr gut vorzubereiten und gelingt immer.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
4
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

6 Scheiben
Parma-, Serrano- oder Kernschinken (große Scheiben)
Basilikumblätter
Paprikamark
Salz, Pfeffer
1
Knoblauchzehe in Scheiben
2 Zweige

Zubereitung

  1. 1.

    Das Filet der Hähnchenbrust abschneiden und leicht plattieren. Nun in die Innenseite der Brust 6-7 schräge Taschen schneiden. Von der Paprika mit dem Sparschäler ein paar Streifen schälen, zurechtschneiden. Je ein Stück Paprika und ein Basilikumblatt in die Tasche stecken. Leicht salzen und pfeffern und mit dem Filet abdecken.

  2. 2.

    Den Schinken auslegen. Die Filetseite pfeffern, mit Paprikamark bestreichen und mit dieser Seite nach unten auf den Schinken legen. Nun die andere Seite leicht salzen, pfeffern und auch mit Paprikamark bestreichen, einrollen. In Öl von allen Seiten anbraten. Der Schinken sollte leicht gebräunt sein. Ein Blech mit zusammengedrückter Alufolie auslegen, darauf ein paar Knoblauchscheiben, den Rosmarin und die Hähnchenbrust. Im Heißluftherd bei 180 Grad auf 70 Grad Kerntemperatur bringen (ca. 25 Min je nach Größe), herausnehmen und einige Minuten ruhen lassen, dabei warmhalten. Zum Servieren dann in schräge Scheiben schneiden. Dazu schmecken Rosmarinkartoffeln mit einem Kräuterdip und ein frischer Salat.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Rinquinquin
wundervolle Fotos,

da bekommt man sofort Lust zum Nachkochen.

nika
Eeine schöne Anleitung,

das sieht ganz toll aus und die Anleitung ist fototechnisch gelungen.

Rinquinquin
wirklich prima
Gespickte Hähnchenbrust im Parmaschinkenmantel  

Natürlich habe ich mich nicht streng an das Rezepte gehalten bzw. halten können, denn Paprikamark hatte ich nicht da. Ich habe es durch Tomatenmark mit Peperonciniwürfelchen ersetzt. Die Hähnchenbrust lag auf Rosmarin, Knoblauchscheibchen und Tomatenscheiben, die Kartoffelschnitze habe ich gleich mitgebacken und somit war es ein sehr bequemes Gericht. Leider habe ich zum Aufschneiden nicht das richtige Messer genommen, daher habe ich auf ein Foto der aufgeschnittenen Hähnchenbrust verzichten müssen - geschmeckt hat sie trotzdem.

Rinquinquin
Nachtrag

Ich habe kleine neue Kartoffeln genommen, sie geviertelt, mit etwas Olivenöl übergossen und dieses mit der Hand vermengt. Dann kamen sie in die Form, ich habe sie noch gepfeffert und mit Fleur de sel bestreut. Bei 160° Heissluft habe ich die Form für 45 min im Backofen gelassen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login