Rezept Gewürzfladen

Zusätzlich Sonnenblumenkerne unter den Teig gemischt ergeben einen feinen nussigen Geschmack - besonders wenn sie zuvor in der Pfanne geröstet wurden.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 14 Scheiben
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Schnelle Brote
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 105 kcal

Zutaten

1
Beutel flüssiger Sauerteig (75 g)
1 TL
1 Päckchen
Trockenhefe
½ TL Salz
1 TL
1 TL
Brotgewürz (ganze Körner)
300 ml
lauwarmes Mineralwasser
4 EL
Öl
2 EL
1 TL

Zubereitung

  1. 1.

    Den Sauerteig in sehr warmes Wasser legen. Mehl und Schrot mit Backpulver und Trockenhefe in einer angewärmten Schüssel mischen. Salz, Zucker und Brotgewürz mit Mineralwasser, Öl und Essig verrühren.

  2. 2.

    Die Flüssigkeit und den Sauerteig zum Mehl gießen. Den Teig einige Min. lang kräftig schlagen, damit viel Luft hineinkommt.

  3. 3.

    Über die Rückseite des Backblechs ca. 2 l heißes Wasser laufen lassen, um es zu erwärmen. Das Blech einfetten. Aus Alufolie einen stabilen Ring herstellen mit etwa 18 cm Durchmesser und 3 cm Höhe. Diesen Ring ebenfalls mit Butter einfetten und auf dem Backblech zu einem Oval formen. Den Teig kuppelförmig einfüllen ‒ er läuft stark auseinander ‒ und die Oberfläche glatt streichen.

  4. 4.

    Die Teigoberfläche mit einem scharfen Messer kreuzförmig einschneiden. Die Oberfläche mit Sesam bestreuen. Das Blech mit Frischhaltefolie und einem angewärmten Küchentuch zudecken. Den Teig mindestens 15 Min. auf der Heizung gehen lassen. Inzwischen den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen.

  1. 5.

    Auf den Herdboden ein weites Gefäß mit kochendem Wasser stellen. Den Gewürzfladen im Ofen (Mitte) ca. 30 Min. backen. Den fertig gebackenen Fladen auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login