Rezept Glutenfreies Laugengebäck

Gutes Laugengebäck gibt es in "glutenfrei" selten zu kaufen. Deshalb habe ich ein Rezept entwickelt. Frisch gebacken oder eingefroren und aufgebacken ein Erlebnis.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
12-14 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

450 g
helles glutenfreies Brotmehl
50 g
Tapikokastärke
1 TL
Fiber-Husk (gemahlene Flohsamenschalen)
1 Päckchen
Trockenhefe
1 1/2 TL
1 TL
100 g
Magerquark
350 ml
lauwarmes Wasser
Lauge (gibt es beim Bäcker oder in der Apotheke)
grobes Salz zum Bestreuen

Zubereitung

  1. 1.

    Das Mehl in einer Schüssel mit dem Fiber-Husk und Salz mischen. In der Mitte eine Vertiefung bilden. Die Hefe mit dem Zucker hinein streuen. 1/3 der Flüssigkeit dazu geben. Warten bis die Hefe Blasen bildet.

  2. 2.

    Den Quark und die restliche Flüssigkeit dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Er sollte sich gerade von der Schüssel lösen. Die Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und den Teig 10 Min. ruhen lassen.

  3. 3.

    Mit nassen Händen Stangen, Brötchen, Knoten oder Ringe formen. Lauge in eine flache Schale schütten. Die Teiglinge hinein legen und mit einem Löffel übergießen. Mit Handschuhen arbeiten (Ätzgefahr). Die Teiglinge auf ein gefettetes Backblech setzen.

  4. 4.

    Im Backofen bei 45° 15 Min. gehen lassen. Ein feuchtes Tuch über den Rost im Backofen legen. Das Tuch entfernen. Das Laugengebäck aus dem Ofen nehmen. Mit einem scharfen nassen Messer einritzen. Die Schnitte etwas auseinander ziehen. Das Gebäck mit grobem Salz bestreuen.

  1. 5.

    Den Ofen auf 250° Unter/Oberhitze heizen. Wenn die Temperatur erreicht ist das Laugenbäck in den Ofen stellen. Mit einer Sprühflasche Wasser in den Ofen sprühen. Das Laugengebäck 15-18 Min. backen.

  2. 6.

    Auf einem Gitterrost auskühlen lassen und frisch verzehren oder so schnell wie möglich einfrieren.

  3. 7.

    Lauge lässt sich auch selbst zubereiten aus 100 g Natron, 1 EL Salz und 3/4 l Wasser. Alles aufkochen in eine Glasflasche abfüllen. Diese Lauge ist nicht ganz so intensiv wie die Lauge vom Bäcker.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login