Rezept Goldbrassen auf Paprika-Kartoffeln

Auf der Beilage gebacken - praktisch! Und damit nicht genug: Die Goldbrassen garen nicht nur im saftigen Gemüsebett, sondern sind auch selbst würzig gefüllt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Reicht für 4:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Fish-Basics
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 535 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 200 Grad vorheizen (ohne Vorheizen: Umluft 180 Grad). Die Kartoffeln schälen, waschen und in etwa 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten halbieren und das Innenleben und die Stiele entfernen. Schoten waschen und in größere Stücke oder Streifen schneiden.

  2. 2.

    Zwiebeln schälen und in breite Streifen schneiden. Sardellenfilets abtropfen lassen und fein schneiden. Rosmarin und Thymian abbrausen, trockenschütteln und grob zerschneiden. Alles mit Kartoffeln, Paprika und 4 EL Olivenöl in der Fettpfanne vom Backofen mischen, salzen und pfeffern. Gemüse im Ofen (Mitte) etwa 20 Minuten backen.

  3. 3.

    Fische waschen, trockentupfen, Haut und Fleisch leicht schräg mehrmals einschneiden. Fische innen und außen salzen und pfeffern, innen auch mit Zitronensaft beträufeln. Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Oregano abbrausen und trockenschütteln, die Blättchen abzupfen und mit dem Knoblauch in die Fischbäuche legen.

  4. 4.

    Das Gemüse auf dem Blech durchrühren, Fische darauf betten, mit dem übrigen Öl beträufeln. Alles wieder in den Ofen schieben und noch mal 30 Minuten backen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Burgl
Geht schnell und schmeckt klasse!

War einfach zuzubereiten und schmeckte klasse! Allerdings war ich beim Öl-Beträufeln über die Kartoffel-Paprika-Zwiebel-Mischung großzügiger, als im Rezept stand - ich befürchtete, es könnte zu trocken werden. Das war ein Fehler, 4 EL Öl wären wirklich ausreichend gewesen! Also: genau ans Rezept halten:-)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login