Rezept Grammelpogatschen

Lange Winterabende, liebe Gäste und ein Glas Wein.....dazu diese köstlichen Grammelpogatschen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

300 g
150 g
Griebenschmalz (ohne Zwiebeln !)
2
Eigelb
1 Päckchen
Trockenhefe
1 TL
1
Eigelb zum Bepinseln

Zubereitung

  1. 1.

    Das Mehl mit der Trockenhefe vermischen. Dann das Mehl mit den Eigelb, dem Griebenschmalz, der sauren Sahne und dem Salz zu einem Teig vermengen. Einige Male (3x) auswalken und zusammenlegen. Dann eine 1/2 Stund ruhen lassen. Nicht im Kühlschrank, sonst streikt die Hefe !

  2. 2.

    Auf einem bemehlten Brett den Teig nicht zu dünn auswalken und mit einem Messer die Oberfläche waagerecht und senkrecht einritzen. Es entsteht auf dem Teig ein Muster. Dann mit einem runden Austecher die "Pogatschen" ausstechen und auf ein mit Backpapier vorbereiteten Blech legen.

  3. 3.

    Noch etwa eine 1/2 bis 1 Stunde ruhen lassen, damit die Poagatschen noch "reifen". Dann mit Eigelb pinseln und mit Kümmel bestreuen.
    Im Backofen bei 180° etwa 25 bis 30 Minuten goldgelb backen.

  4. 4.

    In einer Blechdose kalt lagern und vor Naschkatzen verstecken. Dann halten sie bis Weihnachten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

auchwas
Griebenzettel

wird das Gebäck in Hessen genannt, nur der Unterschied es wird in Vierecke geschnitten, wie Zettel. Ich habe mir vor ein paar Tagen vorgenommen, jetzt in der kühlen Jahreszeit, wiedermal solche deftigen Gebäcke zu machen.  Danke, für das Rezept,  liebe risch2009

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login