Homepage Rezepte Gratinierte Jakobsmuscheln mit Sekt & Vanille

Rezept Gratinierte Jakobsmuscheln mit Sekt & Vanille

Jakobsmuscheln kommen dank ihres festen Fleisches oft auch bei Fischkaspern gut an - vor allem wenn sie mit edlen Zutaten, wie Sekt und Vanille, in ein Töpfchen dürfen.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
435 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. 1 EL Butter in einem Topf schmelzen lassen und das Mehl darin anschwitzen. Etwas Fond angießen und verrühren. Dann den übrigen Fond, Sekt und 200 g Sahne zugießen. Die Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark herausschaben. Mark und Schote zur Sauce geben. Diese offen bei mittlerer Hitze in 15-20 Min. auf die Hälfte einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Inzwischen den Backofen auf 200° vorheizen. Die Tomaten waschen, halbieren, Stielansätze entfernen. 2 EL Butter in einer Pfanne erhitzen und die Muscheln darin bei schwacher Hitze von jeder Seite 1 Min. braten. Die Tomaten zugeben, salzen und pfeffern. Zugedeckt ca. 3 Min. weitergaren.
  3. Die Vanilleschote aus der Sauce nehmen. Das Eigelb mit 50 g Sahne verquirlen und in die Sauce rühren. Muscheln und Tomaten auf die Förmchen verteilen. Mit Sauce übergießen und im heißen Ofen (Mitte, Umluft nicht empfehlenswert) in 10-15 Min. goldgelb gratinieren.
Rezept bewerten:
(0)