Homepage Rezepte Green duck

Zutaten

2-3 EL neutrales Öl zum Braten
3 EL Sojasauce
1 gestrichener TL »Five-spice-Gewürz«
5-6 EL Weißweinessig
1/4 TL Zucker
6 EL Sonnenblumenöl
1-2 EL Zitronenöl

Rezept Green duck

Salatteller deluxe - im eleganten Handstreich erfunden von einem Freund ungewöhnlicher Genüsse.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
625 kcal
leicht

Zutaten für 3-4 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 3-4 Personen:

Zubereitung

  1. Den Bataviasalat putzen und waschen, die Blätter im Sieb kräftig rütteln und abtropfen lassen (oder am allerbesten in die Salatschleuder geben). Radieschen waschen, putzen und in feine Scheiben schneiden. Paprikaschoten halbieren, Trennwände und Kerne entfernen. Die Schotenhälften waschen, noch mal längs halbieren und danach quer in hauchfeine Streifchen schneiden.
  2. Auf drei bis vier großen flachen Tellern oder Schüsseln die Bataviablätter schön aufhäufen, darauf Radieschenscheiben und Paprikastreifen dekorativ verteilen.
  3. Für das Salatdressing den Essig mit Zucker, etwas Salz und Pfeffer verquirlen. Dann nach und nach die beiden Ölsorten unterschlagen. Schnittlauch waschen, trockenschütteln und fein schneiden, untermischen. Das Dressing abschmecken und in einem Schälchen bereit halten.
  4. Die Haut samt der dicken weißen Fettschicht von den Entenbrustfilets ablösen und nicht für dieses Rezept verwenden. Das feine Brustfleisch quer zur Faser in dünne Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und schräg in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und in feine Scheibchen schneiden.
  5. In einem Wok oder einer großen beschichteten Pfanne das Öl erhitzen. Entenfleisch portionsweise hineingeben und bei starker Hitze scharf anbraten. Die angebratene Portion jeweils wieder herausschöpfen und unter einem Teller warm halten. Sobald alles Fleisch angebraten ist, alles zusammen zurück in den Wok oder in die Pfanne geben, mit Sojasauce und Five-spice-Mischung würzen. Knoblauch und Frühlingszwiebeln unterrühren und noch ganz kurz mitbraten, bis das Fleisch gar ist.
  6. Salatdressing gleichmäßig über die angerichteten Salate löffeln. Gebratene Entenbrustfiletstreifen frisch aus der Pfanne darauf verteilen, sofort servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Ente mal anders

Dieses Gericht ist immer wieder ein Hit! Denn wie oft vereinen sich schon Entenbrustfilets und der knackige Salat der Saison? Und das Beste: auf Beilagen können Sie getrost verzichten, denn die "Green duck" ist sich selbst genug - und durch den Salat auch noch so gesund, dass man gerne noch einen Nachschlag nimmt.

Anzeige
Anzeige

Rezeptkategorien

Login