Rezept Grießbrei - raffiniert und doch nicht raffiniert

Dieser Brei enthält keinen raffinierten Zucker - die Süße kommt von laktosefreier Milch und Bananenmus. Gelbwurz, Kardamom und Zimt sorgen für einen ayurvedischen Touch.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
1
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

300 g
Milch (laktosefrei, mind. 1,5 % Fett)
4 Kapseln
wilder Kardamom
2 Msp
Kurkuma
34 g
Grieß (Weichweizen)
1
Banane (mit der Gabel zermanscht)
Zimt (nach blieben)

Zubereitung

  1. 1.

    In einem kleinen Topf Milch mit dem Kurkuma und den Kardamomkapseln zum Kochen bringen. Bei der Einheit der Milch habe ich mich nicht verschrieben; ich wiege die Milch immer direkt in dem kleinen Topf ab, dann erspare ich mir den Messbecher ;-)
    (Nach der ayurvedischen Lehre ist Kurkuma - auch Gelbwurz und Tumerik genannt - ein natürliches Antibiotikum, das zudem die Verdauung stärkt. Kardamom wirkt u.a. schleimlösend und kann die negativen Auswirkungen vieler Nahrungsmittel aufheben - so z.B. die schleimfördernde Eigenschaft der Milch.)

  2. 2.

    Den Grieß unter ständigem Rühren in die heiße Milch einrieseln lassen, einmal aufkochen, dann bei schwacher Hitze 5 Min. ausquellen lassen. Grießbrei in eine kleine Schüssel umfüllen, den Bananenmus einrühren. Anschließend nach Belieben mit Zimt bestreuen.
    (Nach der ayurvedischen Lehre vermindert Zimt die Schleimbildung und er vermehrt die weißen Blutkörperchen - was gut für die Immunabwehr ist.)

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login