Rezept Grüne Nüsse in Sirup

Line

Walnüsse, die noch keine harte Schale gebildet haben, noch unreif sind, werden in Sirup eingelegt, zu einer Köstlichkeit.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2-4
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

300 gr.
Walnüsse, grün um den 24. Juni gepflückt
300 ml
Rosewein
300 gr.
Rohrzucker
3 EL
Holunderblütenesseig
1 St.
Sternanis
1/2 TL
Korianderkörner
1 TL
Meersalz
1 St.
Zimstange
2 EL
Salbeiblüten
2 EL
Rosenblüten
1 Paar
Einmalhandschuhe
Twist-off-Gläser
Zeit und Geduld die lohnt

Zubereitung

  1. 1.

    Die Unreifen (Grünen) Walnüsse um Johanni pflücken die Nüsse dürfen noch keine Innenschale gebildet haben. Mit einer Rouladennadel durchstechen, wenn das geht und kein Widerstand, dann sind die Nüsse o.k. Die Einmalhandschuhe anziehen, ganz wichtig! Denn die Säure der Nüsse färbt die Hände schwarz und das hält sehr sehr lange, früher wurden ja auch die Nüsse zum Färben genommen. Zu den Nüssen: fein die grüne Haut abschälen, dann die unfertige Walnuss in Scheiben schneiden 3 mm. Den Wein mit den Gewürzen in einen Topf geben und die in Scheiben geschnittenen Nüsse dazu, durchrühren, das Ganze 30 Minuten kochen lassen bei mittlerer Temperatur. Achtung schäumt hohen Topf verwenden und evtl mehrmals rühren, oder Hitze regulieren. Dann in ein großes Schraubglas füllen und verschließen, 2 Tage auf der Fensterbank ziehen lassen. Nach 2 Tagen die Nüsse mit der Flüssigkeit 20 Minuten aufkochen, die Nussscheiben rausfischen, in 1 großes oder 2-3 kleine sterile Gläser, verteilen. Den Sirup, durch ein Sieb geben, damit die Gewürze entnommen werden. Dann den Sirup nochmals 15 Minuten kochen lassen, beobachten schäumt leicht auf, dann wenig Hitze und langsamer kochen, der Sirup sollte leicht dickflüssig sein, dann heiß über die Nussscheiben verteilen, die Gläser sofort verschließen. Die Nüsse halten 1 Jahr bei kühler Lagerung. Sie können sofort gegessen werden, schmecken aber besser wenn sie eine Zeit durchziehen. Sehr fein zu Käse. Als Basis für ein Eis oder Parfait. Für Dessert zum Verfeinern, gehackt als süßer Krokant usw. Die Grünen Schalen, können als Sonnenöl verarbeitet werden. Die Schalen mit Olivenöl, 2 EL Zitronenschale, 2 Nelken, 6 Wochen ziehen lassen, absieben und dann in eine sterile Flasche geben und benutzen, hält auch Insekten fern, kein UV Schutz.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login