Rezept Gugelhupf

Zurecht ein Klassiker: Gugelhupf schmeckt vor allem in der kälteren Jahreszeit, dann macht der Duft von Rosinen, Mandeln und Hefeteig ein schön heimeliges Gefühl.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Gugelhupfform von 2 l Inhalt (12 Stück)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Kuchen backen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 435 kcal

Zutaten

100 g
2 EL
Rum (nach Belieben)
500 g
1
Würfel Hefe (42 g)
125 ml
125 g
4
200 g
Fett für die Form
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. 1.

    Rosinen nach Belieben mit Rum marinieren. Aus Mehl, Hefe, Milch, Zucker, Eiern, Butter, 1 guten Prise Salz und Zitronenschale nach dem Grundrezept (siehe Rezept-Tipp) einen relativ weichen Hefeteig zubereiten. Rosinen und gehackte Mandeln unterkneten. Teig 30 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.

  2. 2.

    Die Form einfetten und die ganzen Mandeln auf dem gerippten Boden verteilen. Teig kurz durchkneten, in die Form geben und ca. 45 Min. gehen lassen, bis er den Rand der Form erreicht hat. Ofen auf 200° vorheizen.

  3. 3.

    Kuchen im Ofen (Mitte, Umluft 180°) ca. 45 Min. backen. In der Form 20 Min. abkühlen lassen, stürzen, auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Küchengötter-Badge
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

schneller gegessen als gebacken

Der Kuchen war ausgezeichnet - er war weg, bevor er überhaupt Zeit zum auskühlen gehabt hätte. Luftig und locker und ein wunderbares Rosinen-Mandel-Zitronen-Aroma. (Hatte das Rezept leicht modifiziert: fast 1/4 l Milch, von 3 der 4 Eier nur die Eigelbe, und nur 150gr Butter; Rosinen und Mandeln erst in Schritt 2 untergeknetet.)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login