Homepage Rezepte Gurken-Risotto mit Rühren

Zutaten

1 weiße Zwiebel
2 kleine Sommergurken (oder 1 Salatgurke)
1 1/2 - 1 3/4 l Gemüsebrühe
8 EL Olivenöl
500 g Risottoreis
1/8 l Weißwein
50 g Sahne
50 g frisch geriebener Parmesan

Rezept Gurken-Risotto mit Rühren

Rezeptinfos

60 bis 90 min
mittel

Zutaten

  • 1 weiße Zwiebel
  • 2 kleine Sommergurken (oder 1 Salatgurke)
  • 1 1/2 - 1 3/4 l Gemüsebrühe
  • 8 EL Olivenöl
  • 500 g Risottoreis
  • 1/8 l Weißwein
  • 50 g Sahne
  • 50 g frisch geriebener Parmesan

Zubereitung

  1. Für Risotto nimmt man Rundkornreis, der beim Garen Stärke abgibt, und so jenen glänzenden Schmelz erzeugt, den wir alle so lieben. Zur Auswahl stehen: Arborio-, Vialone- und (selten) der edle Carnaroli-Reis. Da sollte man ausprobieren und dann bei seiner Lieblingssorte von einem Hersteller bleiben. Dieses Rezept ist eine Kombi des Gurkenrisottos und des klassischen Risottos aus meinem Buch „Wie koch’ ich…?”
  2. Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Gurken waschen und schälen, die Schalen mit der Gemüsebrühe bei starker Hitze aufkochen und dann 10 Minuten bei geringer Temperatur ziehen lassen. Derweil die Gurke längs vierteln.und dann quer in 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  3. Das Öl in einem großen weiten Topf sanft erhitzen und die Zwiebel dazugeben. Deckel drauf und 5 Minuten dünsten lassen. Jetzt die Hitze auf mittlere Stufe schalten, die Gurke unterrühren und 1 Minute dünsten lassen. Dann den Reis dazugeben und noch mal 5 Minuten dünsten, bis die Körner langsam glasig werden.
  4. Bisher sind die ungerührte und gerührte Version noch gleich, jetzt aber wird’s anders. Während bei ersterer nun Brühe und Wein auf einmal dazukommen (und dann bis kurz vor Schluss nicht mehr gerührt wird), wird hier nun nur mit dem Wein abgelöscht, der unter Rühren einkocht.
  5. Nun den Reis knapp mit der heißen Brühe (Gurkenschalen vorher rausfischen) bedecken und bei mittlerer Hitze langsam einkochen lassen. Und rühren! Dies so oft wiederholen, bis das Korn kurz vorm Ideal steht, also fast den typisch samtigem Biss bei festem Kern hat. Das ist nach frühestens 20 Minuten so weit.
  6. Inzwischen die Sahne mit dem Schneebesen leicht steif schlagen. Jetzt noch einen Schöpfer Brühe dazurühren, so dass der Risotto schön suppig bis cremig bleibt. Aufkochen, vom Herd ziehen, Sahne (nicht: „übrige Butter”) und Käse untermengen. 2 Minuten unterm Deckel ziehen lassen (wichtig fürs Aroma) – dann auf warme tiefe Teller verteilen. Dazu: mehr Parmesan.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

Zutaten und Angaben im Rezept stimmen nicht überein

Hallo,

ich habe beim lesen festgestellt , dass im Text (Schritt 6) "übrige Butter" verwendet werden soll. Die kommt nicht in den Zutaten vor - dafür aber Sahne, die andererseits nicht mehr in den Angaben vorkommt.

 

Butter zu Sahne

Ok, beim fast ungerührten Risotto ist es tatsächlich Butter, hier aber wird die Sahne leicht angeschlagen und dann zum Schluss da untergerührt, wo bisher Butter stand (habe ich geändert, daher steht es da jetzt nicht mehr).

Absolut lecker!

War heute mein Mittagessen. Und mit dem Rühren geht super, bei mir heute im Duett, rechts die Marmelade und links Risotto, ging so richtg nebenbei.

Ich habe Minigurken verwendet und diese einfach gewürfelt und mit den Zwiebeln angebraten. Die schmecken lecker gurkig und bleiben bissfest, klasse.  

Statt des Parmesan gab es Mozzarella in Scheiben und dann in Würfeln und drunter gerührt.

Die Sahne habe ich kurz vorher ungeschlagen dazugerührt.

War alles super. Danke für das Rezept.

LG

auchwas

 

Sehr aromatisch !

Unsere Gurken blieben schön knackig und statt Schalotten haben wir es auch einmal mit der klassischen Zwiebel probiert. Kommt in den Risotti Ordner.

Dazu gabs Maispoularde für den männlichen Part.

Anzeige
Anzeige
Login