Rezept Gurkenragout mit Morcheln

Gurken, warm? Aber ja doch, und schmecken tun sie auch.

Gurkenragout mit Morcheln
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

25 g
Morcheln (getrocknet)
1 kg
Gurken (geschält, entkernt, in 1cm-Würfeln)
2 grosse
Schalotten (fein gehackt)
1 EL
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 EL
Weissweinessig
2 dl
Gemüsebouillon
2 dl
Rahm
1/2 EL
Butter (weich)
1 TL
1 Bund

Zubereitung

  1. 1.

    Morcheln gründlich spülen. Mit warmem Wasser bedeckt etwa ½ Stunde einweichen lassen; dabei 2–3-mal das Einweichwasser wechseln und die Morcheln jedes Mal gründlich spülen. Am Schluss die Morcheln abschütten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Grosse Pilze halbieren oder vierteln.

  2. 2.

    Gurkenwürfel in ein Abtropfsieb geben, salzen und 20 Minuten Wasser ziehen lassen. Dann kurz kalt spülen und auf Küchenpapier trockentupfen.

  3. 3.

    Schalotten und Morcheln in 1 EL Butter 2–3 Minuten andünsten. Dann die Gurken beifügen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Essig ablöschen. Gemüsebouillon und Rahm dazugeben und alles ungedeckt unter gelegentlichem Rühren etwa 20 Minuten kochen lassen.

  4. 4.

    Die weiche Butter (1/2 EL) und das Mehl mit einer Gabel verkneten. Vom Dill grobe Stiele entfernen, dann den Dill grob hacken. Etwa 4 Teelöffel für die Garnitur beiseitestellen. Die Crème fraîche glatt rühren und leicht salzen.

  1. 5.

    Am Ende der Garzeit die Mehlbutter in die Sauce geben und einziehen lassen. Dann den Dill beifügen, alles wenn nötig mit Salz und Pfeffer nachwürzen und noch 2–3 Minuten kochen lassen.

  2. 6.

    Das Gurken-Morchel-Ragout in tiefen Tellern anrichten, je 1 Esslöffel Crème fraîche darübergeben und alles mit Dill bestreuen. Als Beilage passen Salzkartoffeln oder in Butter gebratene kleine, neue Kartoffeln.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Rinquinquin
eigenes Foto?

Annemarie Wildeisen's Kochen: Rezepte Details

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login