Rezept Hähnchen Gyros

Das Geheimnis ist die Marinade, je länger man dem Fleisch Zeit gibt desto besser.

Hähnchen Gyros
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2-3
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

3-4 Stück
Lorbeerblätter (frisch)
1 EL
Paprikapulver (rosenscharf)
2-3 Zweige
Rosmarin (getrocknet ca 1 EL)
1 TL
schwarzen Pfeffer
1-2 EL
Sojasauce (kann ersetzt werden durch Salz)
2 EL
Speiseöl
1 gr.
Gefrierbeutel (am besten mit Zip-Verschluss)

Zubereitung

  1. 1.

    Hähnchenbrust waschen und abtupfen, und gegen die Faser in gefällige Streifen schneiden.

  2. 2.

    Den Knoblauch schälen und mit einem Messer o.ä. andrücken, nicht schneiden, den Rosmarin zupfen und beides in eine kleine Schüssel geben. Mit den restlichen Zutaten mischen.

  3. 3.

    Die Hähnchenbrust und die Marinade in den Gefrierbeutel geben und ein paar Minuten duchwalden. Diese Methode eignet sich auch wunderbar, wenn eben mal keine Zeit ist Fleisch stundenlang zu marinieren.
    Wer Zeit hat sollte das Fleisch mindestens 3 Stunden im Kühlschrank marinieren.
    Wichtig hierbei, wer keine frischen Lorbeerblätter hat, sollte diese erst nach dem "Durchkneten" hinzugeben, sonst hängen wenig schmackhafte Lorbeerkrümmel am Fleisch!

  4. 4.

    Fleisch aus der Marinade holen (ohne Lorbeerblätter und Knoblauch), und in einer heißen Grillpfanne scharf anbraten. Wichtig hier, die Pfanne nie zu voll machen, sonst nässt das Fleisch aus.
    Das Fleisch braucht nicht lange gebraten zu werden.
    Ich brate meißt noch Zwiebelringe dazu. Und fertig.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login