Rezept Hähnchen mit Zitronen und Kräutern

der Duft der Provence: ein kräutergefülltes Poulet gart mit und auf Zitronen und wird abschliessend mit Pinienkernen bestreut

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(5)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung

Zutaten

1
Poulet (,8 kg)
3
grosse unbehandelte Zitronen
6
Zweige frischer Estragon
6
Zweige frischer Thymian
500 ml
Weisswein
Salz + Pfeffer

Zubereitung

  1. 1.

    Zitronen und Kräuter waschen und abtrocknen. Die Zitronen in dünne Scheiben schneiden, 10 schöne grosse Scheiben beiseite legen, die restlichen Zitronenscheiben klein würfeln.

  2. 2.

    Das Innere des Hähnchens salzen und pfeffern, ein Drittel der Kräuter hineingeben, dann Zitronenwürfel, wieder Kräuter, Zitronenwürfel und zum Schluss wieder Kräuter. Hähnchen mit Holzspiesschen verschliessen. Wenn es geht, einige der restlichen Zitronenscheiben halbiert zwischen Haut und Brust und Schenkel schieben. Bis hierher kann alles vorbereitet und das Hähnchen im Kühlschrank aufbewahrt werden. So zieht der Zitronensaft auch gut durch.

  3. 3.

    100 min vor dem Essen: Backofen auf 180° vorheizen. Das Hähnchen einölen, salzen und pfeffern und seitlich auf den Schenkel in eine feuerfeste (Guss-)Form legen (Zitronenscheibe unterlegen!). Den anderen Schenkel mit 2 Zitronenscheiben bedecken. Im Ofen 30 min braten.

  4. 4.

    Nach 30 min das Hähnchen auf den anderen Schenkel legen (wieder mit Zitronenscheibe darunter) und auch Zitronenscheiben auf den jetzt nach oben ragenden Schenkel legen. Weitere 30 min. braten.

  1. 5.

    Dann das Hähnchen aufrichten und noch einmal 30 min braten, ab und zu mit dem entstandenen Bratfond bepinseln. Viel Flüssigkeit sollte nicht auf dem Boden der Form sein.

  2. 6.

    Zwischenzeitlich die Pinienkerne trocken rösten.

  3. 7.

    Poulet herausnehmen, auf eine warme Platte legen, mit Alufolie bedecken und zurück in den ausgeschalteten Ofen stellen. Die (Guss!!)-Form auf die Herdplatte stellen, die Zitronenscheiben herausnehmen und den entstandenen Bratensatz mit Wein lösen, aufkochen und (sehr wichtig!) auf ein Drittel einkochen. Abschmecken, evtl. ein Stückchen Butter einrühren.

  4. 8.

    Hähnchen in Portionsstücke zerteilen und diese in die heisse Form in die Sauce legen. Pinienkerne darüberstreuen und sofort servieren.

  5. 9.

    Mein Tipp: legt man Zitronenscheiben unter den Schenkel, dann backt das Poulet nicht an der Form an und lässt sich gut wenden.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(5)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login