Rezept Hähnchenrolle mit Lachs-Garnelen-Füllung

Geschmacklich und optisch außergewöhnlich. Macht zwar etwas Arbeit, schmeckt dafür aber extrem lecker.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

4 Esslöffel
fein gehackte Mandeln (keine gemahlenen)
100 Gramm
Garnelen (ungekocht, klein bis mittelgroß)
70 Gramm
Lachsfilet
300 Milliliter
Hühnerbrühe
3 Teelöffel
Currypulver
1 Teelöffel
Kurkuma
12
Cherrytomaten
2 Esslöffel
Sesamsamen, geschält
1 Teelöffel
schwarzer Kümmel
30 Gramm
geriebener Käse (zum Überbacken)
Zahnstocher oder Rouladennadeln
2 esslöffel
Sonnenblumenöl oder Rapsöl

Zubereitung

  1. 1.

    Hähnchenbrust mit kaltem Wasser abwaschen und trocken tupfen. Hähnchenbrust der Länge nach halbieren und jede Hälfte von Sehnen und Haut befreien. Jede Hälfte von einer breiten Seite ausgehend einschneiden und dabei in der Dicke halbieren (nicht durchschneiden), damit ein großes flaches Fleischstück entsteht. Die Fleischstücke vorsichtig etwas flacher klopfen. Fleischstücke von beiden Seiten salzen und pfeffern.

  2. 2.

    Vom Brokkoli nur die Spitzen der Röschchen abschneiden (es werden etwa 4 Esslöffel davon benötigt). 4 Esslöffel Mandeln fein hacken (nicht reiben, sie sollen etwas Biß haben) und mit dem Brokkoli mischen. Korianderblätter abzupfen, waschen, trocken schütteln und fein schneiden, zu Brokkoli und Mandeln geben. 3 Teelöffel Kokosmilch (am besten von der dickflüssigen Schicht oben in der Dose) und 1 Prise Salz dazu geben und das ganze zu einer Paste verrühren. Die Hähnchenbruststücke mit der glatteren Seite nach unten auf ein Brettchen legen, dann die Oberseite gleichmäßig mit der Paste bestreichen.

  3. 3.

    Das Lachsfilet in zwei quadratische Streifen mit 2 Zentimeter Dicke schneiden, sie sollten etwas so lang wie die schmälere Seite der Hähnchenbruststücke sein. Lachsfiltet und Garnelen leicht salzen und pfeffern. Auf die Mitte jedes Hähnchenbruststückes einen Lachsfiltetsreifen legen und die Garnelen entlang beider Längsseiten aufstellen. Hähnchenbruststücke zu einer Rolle zusammen rollen und die Enden mit mehreren Zahnstochern oder Rouladennadeln fixieren.

  4. 4.

    Backofen auf 250 Grad vorheizen.

  1. 5.

    In 300 Milliliter Hühnerbrühe restliche Kokosmilch (ca. 150 Milliliter), Curry und Kurkuma einrühren. Je nach Salzgehalt der Hühnerbrühe eventuell noch mit etwas Salz nachwürzen.
    Lauch waschen und in gut 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Kohlrabi waschen und schälen, in Scheiben schneiden und diese dann in etwa 1,5 cm große Stückchen schneiden. Cherrytomaten waschen und am Stielansatz leicht einstechen (damit sie später im Backofen nicht aufplatzen).

  2. 6.

    Pfanne sehr heiß werden lassen, Öl hinein geben und die Hähnchenbrustrollen von allen Seiten scharf anbraten, damit sie rundum goldbraun sind und sich die Röstaromen entwickeln können. Mit Hühnerbrühe-Kokosmilch-Mix ablöschen.

  3. 7.

    Hähnchenbrustrollen in eine feuerfeste Auflauffrom legen, den Hühnerbrühe-Kokosmilch-Mix angießen. Lauchringe, Kohlrabistücke und Cherrytomaten darin verteilen. Auflaufform auf der mittleren Schiene für etwa 15 bis 20 Minuten in den Backofen schieben. Nach jeweils 5 Minuten den Backofen öffnen und Rollen mit der Soße übergießen, damit sie nicht austrocknen.

  4. 8.

    Inzwischen Sesamkörner, schwarzen Kümmel und den geriebenen Käse zusammen mit einem halben Teelöffel Öl vermischen. Auflaufform aus dem Ofen nehmen und die Zahnstocher bzw. Rouladenspieße vorsichtig entfernen. Die schönste Seite jeder Rolle nach oben drehen und mit der Sesam-Käse-Mischung bestreuen. Auflaufform nochmals kurz in den Backofen schieben, bis der Käse geschmolzen und stellenweise braun ist.

  5. 9.

    Rolle im ganzen oder in Scheinen geschnitten servieren. Mit Soße und dem Gemüse anrichten. Bei Bedarf die Soße noch binden. Die Konsistenz hängt sehr stark von der verwendeten Kokosmilch ab.
    Dazu paßt Tomatenreis oder einfacher Reis sehr gut.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Diese Farbe :)

.. habe ich schon mal Hähnchen mit Lachs zusammen gegessen? - Nein. Da war mal Schweinefilet und an den Fisch, der obenauflag, kann ich mich schon gar nicht mehr erinnern. Huhn mit Lachs ist genial! Und dann als Füllung!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login