Homepage Rezepte "Hafächabis" "Häfelichabis"

Zutaten

800 gr 800 gr Lammfleisch (altern) Schweinefleisch
2 EL Bratoel oder Fett
2 Stk Zwiebeln mittlere geschnetzelt
2 Stk Loorbeerblatt
1 Zingge Knoblauch gepresst
1 Stk Weisskabis gross
600 gr Kartoffeln mehlig kochend
1 lt Rind Brühe
1 TL Kümmelsamen leicht gehackt
Abschmecken-Salz Pfeffer Aromat Muskat
2 cm Zitronenzeste (nur gelb,kein weiss)

Rezept "Hafächabis" "Häfelichabis"

...herbstliche Schweizerische Eintopf Spzialität... übrigens, Hafen ist ein Topf Häfeli ein kleinere Topf Chabis ist ein Weisskabis

Rezeptinfos

60 bis 90 min
mittel
Portionsgröße

4-6

Zutaten

Portionsgröße: 4-6
  • 800 gr 800 gr Lammfleisch (altern) Schweinefleisch
  • 2 EL Bratoel oder Fett
  • 2 Stk Zwiebeln mittlere geschnetzelt
  • 2 Stk Loorbeerblatt
  • 1 Zingge Knoblauch gepresst
  • 1 Stk Weisskabis gross
  • 600 gr Kartoffeln mehlig kochend
  • 1 lt Rind Brühe
  • 1 TL Kümmelsamen leicht gehackt
  • Abschmecken-Salz Pfeffer Aromat Muskat
  • 2 cm Zitronenzeste (nur gelb,kein weiss)

Zubereitung

  1. Das Fleisch (original mit Lamm) von der Schulter vom Metzger in Voressen grosse Stücke schneiden lassen. Dies nun im Bratfett scharf (heiss) anbraten, würzen mit Abschmecken. Zwiebeln und Knobli und Loorbeer beigeben, mitdünsten für 5 Min. Den Kabis vierteln, Strunk entfernen und in etwa gleich grosse Würfel (Plätze) schneiden wie das Fleisch. Dazu geben und nochmals gut durchmischen. Alles nachwürzen, mit Brühe ablöschen und zugedeckt schmoren bis das Fleisch weich ist. Die Brühe so dosieren, dass immer wenig Flüssigkeit darin ist, der Kabis zieht auch Wasser. Immer wieder einkochen lassen.
    In der Zwischenzeit den Kümmel und die Zitronenzeste zusammen durchhacken, dass er Dir nicht um die Ohren fliegt, diesen mit etwas Oel betreufeln (so passiert das nicht) . Die Kartoffeln schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Sobald das Fleisch lind ist, die Kartoffeln und das Kümmel-Zitronen Gemisch untermischen, mit Brühe regulieren und fertig garen bis Kartoffeln weich sind. (ca. 20 Min) Durch die Zugabe der Kartoffeln welche zwingend weichkochend sind, wird das Gerich abgebunden. Am Schluss sollte alle Brühe aufgesaugt sein.
    Mit dem Topf auf den Tisch stellen und in Suppenteller schöpfen.
    A GUATA LG BRUNINO

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Richtig leckerer Herbsteintopf

Danke lieber Brunino

das wird demnächst nachgekocht.

Anzeige
Anzeige
Login