Rezept Haferflocken-Buttermilch-Muffins

Meine Lieblingsmuffins. Die Buttermilch verleiht den kleinen Küchlein eine angenehm frische Note, die sehr gut mit den nussigen Haferflocken und dem Zimt harmoniert.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
12 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

80 g
zarte Haferflocken
250 g
200 g
2 TL
1 TL
1 Prise
50 g
weiche Butter
70 g
brauner Zucker
1
Ei
Butter (für das Blech)
Zucker (zum Besträuen)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Haferflocken mit der Buttermilch mischen und zur Seite stellen.
    Inzwischen ein 12er-Muffinblech mit etwas Butter einfetten.

  2. 2.

    In einer großen Rührschüssel Mehl, Backpulver, Zimt und Salz mischen. In einer zweiten Schüssel die Butter mit dem braunen Zucker und dem Ei cremig rühren.
    Nun wird die Haferflockenmischung zuerst unter die Buttercreme gerührt und dann alles mit der Mehlmischung vermengt.
    Nur solange rühren wie nötig, nicht länger!

  3. 3.

    Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Den Teig in die Mulden des Muffinblechs füllen, etwa zweidrittelhoch. Jeweils eine kleine Prise Zucker über den Teig streuen.
    Das Blech in den Ofen schieben und etwa 25-30 Minuten backen. Dann das Blech aus dem Ofen nehmen und die Muffins einige Minuten ruhen lassen, danach kann man sie leichter aus den Mulden lösen.

  4. 4.

    Diese Muffins schmecken auch sehr gut zum Frühstück, mit Butter und Marmelade bestrichen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Geburtstagsmuffins
Haferflocken-Buttermilch-Muffins  

Ich habe für meinen Freund zum Geburtstag diese Muffins gebacken...

super einfach und lecker...

ich würde sie auf jeden fall wieder machen und weiter empfelen

und meine Familie waren auch begeistert

COOKie
lecker

Lecker, allerdings sehr fest. Mit Beeren o.ä. wären sie vermutlich besser, ich habe sie beim 2. Mal mit weniger Zucker als Gemüse-Muffins gemacht, das hat auch sehr gut gepasst! :)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login