Homepage Rezepte Handgewutzelte Mohnnudeln

Zutaten

800 g Kartoffeln
100 g Butter
100 g Mehl
3 Eigelb
50 g Puderzucker

Rezept Handgewutzelte Mohnnudeln

Ganz große Mehlspeisenküche - eine süße Hauptspeise, bei der Sie weder Fleisch noch Gemüse vermissen werden.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
580 kcal
mittel

Für 4 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen:

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln waschen und mit 1 TL Salz in kochendem Wasser bei mittlerer Hitze zugedeckt in 20-25 Min. bissfest garen. Abgießen, heiß pellen und über Nacht abkühlen lassen.
  2. Am nächsten Tag 50 g Butter schmelzen und abkühlen lassen. Die Kartoffeln fein reiben und mit der geschmolzenen Butter, Mehl, Grieß und Eigelben vermengen, sodass eine formbare, nicht mehr klebende Masse entsteht, leicht salzen.
  3. Von der Masse walnussgroße Stücke abnehmen und mit bemehlten Händen zu dicken Nudeln abrollen (handwutzeln). Diese mit Mehl bestäuben und 15 Min. auf einem Blech ruhen lassen.
  4. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Nudeln zugeben, die Hitze auf kleinste Stufe runterschalten und die Nudeln 15 Min. offen gar ziehen lassen.
  5. Inzwischen 50 g Butter zerlassen und mit dem Mohn mischen. Die Nudeln gut abtropfen lassen und in der Mohnbutter 1 Min. schwenken. Auf Tellern verteilen und mit viel Puderzucker bestäubt sofort servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Wenn ich mal wieder gemahlenen Mohn...

bekomme. Und hier zur Erinnerung: wie man Schupfnudeln macht, auch noch macht und nicht macht. Ich habe ja schon Panik, dass der Teig so klebt, dass er sich gar nicht formen lässt. 

Wiederholungstäter.

Landauf - landab. Im Winter ist die Alpenküche "in". Ein schönes Thema um das Herz zu wärmen. Also, wie wäre es dann mal wieder mit Schupfnudeln & Mohn? Mohn kann so viel. Die Tränen der Aphrodite ... Doch zurück zu den Alpen und mitten hinein in das Waldviertel http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/campusmagazin/mohnnudeln-marillenroester-waldviertel-100.html " Die 4 geschälten und geviertelten Kartoffeln in ca. einem halben Liter Wasser halbweich kochen. 12 EL glattes Mehl mit einer Prise Salz darüber geben und mit einem Kochlöffelstiel EXAKT 7 (!!!) Löcher reinstechen, dann kommt gut Luft hin. Ganz wichtig: auf keinen Fall umrühren! 20 Minuten stehen lassen." Der Teig (aus:campusmagazin) erinnert nach dem Abgießen des Kochwassers etwas an einen Brandteig. Das Kochen der Nudeln entfällt. Beim Braten in der Pfanne werden die Nudeln dann schön cross und plustern sich noch etwas auf. Da auch Auberginen Mohn mögen, bin ich von einem ausschließlich süßen Hauptgericht abgerückt.

Kartoffeln ganz einfach pellen: so geht's!

Anzeige
Anzeige
Login