Rezept Haselnuss-Crêpes auf Grappa-Sabayon

Das Sieger-Rezept des Großen GU-Rezeptwettbewerbs auf küchengötter.de! Mit ihrem Crêpes-Rezept überzeugte Küchengöttin Feinschmeckerle die GU-Kochbuchredaktion.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 6 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Pfannkuchen & Crepes
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 355 kcal, 19 g F, 10 g EW, 28 g KH

Zutaten

FÜR DIE CRÊPES:

3
50ml frisch gepresster Orangensaft
30g Zucker
2 EL
Kartoffelmehl
ca. 80 g Mehl

FÜR DIE FÜLLUNG:

2
1 TL
Puderzucker

FÜR DIE SABAYON:

4 EL
200ml trockener Weißwein
40ml Grappa
1 EL
Mandelblättchen

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Crêpes die Eier mit Orangensaft, Zucker, Zitronenschale, Vanillemark, Kartoffelmehl und Mehl zu einem glatten Teig verrühren. Die Butter in einem Pfännchen aufschäumen und zum Teig geben. Aus dem Teig 4-6 Crêpes backen.

  2. 2.

    Den Backofen auf 190° vorheizen. Für die Füllung die Eier trennen. Eigelbe, Butter und Puderzucker schaumig rühren. Eiweiße schaumig schlagen, dann mit den Haselnüssen und den Eigelben vermischen. Diese Masse auf die gebackenen Crêpes verteilen. Crêpes aufrollen und in eine ofenfeste Form oder auf das Backblech legen. Im Ofen (Mitte, Umluft 170°) 6-8 Min. backen.

  3. 3.

    Inzwischen für die Sabayon, die Eigelbe mit Zucker und Weißwein in einer hitzefesten Schüssel vermischen. Die Mischung über dem Wasserbad so lange schlagen, bis sie schaumig ist und ihr Volumen etwa verdoppelt hat. Den Grappa dazugießen und die Creme nochmals gut durchschlagen.

  4. 4.

    Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett kurz rösten, bis sie duften. Die überbackenen Crêpes aus dem Ofen holen und in Streifen schneiden. Auf der warmen Sabayon anrichten und mit den Mandelblättchen bestreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login