Rezept "Hausmanns" Frikassee vom Hähnchenfilet mit Petersilienreis

Line

Schmeckt wohl immer. Natürlich am besten zur Spargelzeit mit ganz frischen Zutaten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

Für das Frikassee:

500 Gramm
Filets von der Hähnchenbrust (ohne Haut)
700 ml
guter Geflügelfond, am besten selbst gemacht
50 ml
trockener Weißwein
50 Gramm
2
sehr fein gewürfelte Schalotten
100 Gramm
feine Erbsen (TK)
100 Gramm
gewürfelte Karotten
150 Gramm
Spargel , geschält und in 2 cm Stücke geschnitten (außerhalb der Spargelzeit notgedrungen TK)
100 ml
1
Eigelb
1-2 Spritzer
Zitronensaft
Meersalz, weißer Pfeffer aus der Mühle

Für den Petersilienreis:

2 Tassen
Basmatireis
4 Tassen
25 Gramm
1/2 TL
1 Spritzer
Zitronensaft
1 Bund
glatte Petersilie, gehackt

Zubereitung

  1. 1.

    FRIKASSEE : Geflügelfond aufkochen. Die Hähnchenfilets 8 Minuten im heißen Fond pochieren. Warm halten. 100 ml vom Fond abnehmen, Karottenwürfel dazu geben, 5 Minuten köcheln lassen, Erbsen und Spargel dazu geben und weitere 5 Minuten köcheln. Den Garfond des Gemüses durch ein Sieb wieder zurück zu den Hähnchenfilets geben. Gemüse beiseite stellen. Jetzt parallel zur weiteren Arbeit Reis vorbereiten (siehe Schritt 4).

  2. 2.

    In einem Topf Butter auslassen, die klein gewürfelten Schalotten zugeben und glasig dünsten, mit Weißwein ablöschen und vollständig reduzieren. Mehl einstreuen und eine helle Schwitze bereiten. Die Hähnchenfilets aus dem Fond heben, zugedeckt beiseite stellen und nach und nach unter ständigem Rühren Geflügelfond zugießen, bis eine glatte, sämige Sauce entsteht. 15 Minuten gut durchkochen lassen. Ab und zu umrühren. Gegebenenfalls Fond zugießen.

  3. 3.

    8 Minuten vor Ende der Garzeit des Reises in die Frikasseesauce Sahne und Crème fraîche einrühren. Die Hähnchenfilets würfeln und diese mit dem abgetropften Gemüse zur Sauce geben. Das Eigelb mit 3 EL Geflügelfond verquirlen und in das Frikassee rühren. Die Sauce darf zu diesem Zeitpunkt keinesfalls mehr kochen!! Mit einem Spritzer Zitronensaft und Weißwein sowie frisch gemahlenen weißen Pfeffer, gegebenenfalls mit etwas Meersalz nach Gusto abschmecken.

  4. 4.

    PETERSILIENREIS : Reis waschen, mit kaltem Wasser bedecken und 15 Min. quellen lassen. Danach In einem Sieb abtropfen lassen. Vier Tassen Wasser mit Butter, Salz und Zitronensaft in einem Kochtopf erhitzen, Reis dazu geben und 10 Minuten mit geringer Hitze sanft köcheln lassen. Gelegentlich behutsam umrühren. Nach dieser Zeit den Topf mit einem Deckel verschließen und noch 5 Minuten ausquellen lassen. Reis vorsichtig mit einer Gabel auflockern und die gehackte Petersilie unterheben.

  1. 5.

    Frikassee und Reis auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit dem Wein, der zum Kochen verwendet wurde, servieren. In diesem Fall war es ein trockener Riesling aus der Pfalz. Dazu gab es noch einen kleinen grünen Salat mit Küchenkräutern, der mit einem French Dressing angemacht wurde.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login