Rezept Hefezopf

Geht wunderbar auf und hat sogar mich, die immer Probleme mit Hefeteig hatte, überzeugt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
Ein Zopf
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

750 g
100 ml
5
2 Päckchen
120 g
1 TL
1 Prise
ein paar Spritzer
Flüssigsüße

Zubereitung

  1. 1.

    Die Margarine schmelzen und wieder leicht abkühlen lassen. Derweil alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen.

  2. 2.

    Die Eier zu dem Teig geben und leicht verrühren. Milch erwärmen (nur handwarm!) und gemeinsam mit der Margarine und ein paar Spritzern Flüssigsüße dazugeben. Kneten bis ein homogener Teig entsteht.

  3. 3.

    Den Teig an einem warmen Ort ca. eine Stunde gehen lassen, bis er sich deutlich vergrößert hat. Den Teig in drei Teile teilen und zu einem Zopf flechten.

  4. 4.

    Den Zopf noch einmal gehen lassen. Derweil den Ofen auf 160° Umluft vorheizen. Zopf ca. 25 Minuten (bis er goldbraun ist) backen.

  1. 5.

    Eine Scheibe à 30g besitzt ca. 15g Kohlenhydrate bzw. 1,5KE.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hefezopf für Diabetiker geeignet?

Durch den Zuckerersatzstoff ist der Hefezopf auch nur bedingt für Diabetiker geeignet, denn Kohlenhydrate werden vom Körper in Zucker umgewandelt und durch das Mehl sind eine Menge Kohlenhydrate vorhanden.

unkreativ
Danke für den Hinweis...

... aber ich bin selbst Diabetiker und weiß das ;) Quasi jedes Gebäck enthält Mehl und ist dementsprechend kohlenhydrathaltig, dennoch dürfen das auch Diabetiker essen, wenn sie es entsprechend berechnen. Ich habe verzweifelt nach einer Angabemöglichkeit für BE/KE gesucht, aber keine gefunden. Eine Scheibe à 30g hat ca. 1,5KE.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login