Homepage Rezepte Heidelbeer-Risotto mit (oder ohne) Pilzen.

Zutaten

2 EL Olivenoel extra vergine
2 EL Butter A
1 stk Zwiebel mittelgross
350 gr Risottoreis z.B Arborio, besser Carnaroli-Reis
2 Deckel (Flaschendeckel) Brandy
200 gr frische Heidelbeeren
1 lt heisse Fleisch-oder besser Hühnerbouillon
1 Handvoll Steinpilze getrocknete aber eingeweicht
genug Parmesan frisch gerieben auf Tisch
Butter B

Rezept Heidelbeer-Risotto mit (oder ohne) Pilzen.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
mittel

4

Zutaten

Portionsgröße: 4
  • 2 EL Olivenoel extra vergine
  • 2 EL Butter A
  • 1 stk Zwiebel mittelgross
  • 350 gr Risottoreis z.B Arborio, besser Carnaroli-Reis
  • 2 Deckel (Flaschendeckel) Brandy
  • 200 gr frische Heidelbeeren
  • 1 lt heisse Fleisch-oder besser Hühnerbouillon
  • 1 Handvoll Steinpilze getrocknete aber eingeweicht
  • genug Parmesan frisch gerieben auf Tisch
  • Butter B

Zubereitung

  1. Die Steinpilze im heissem Wasser einweichen. Betreffend Heidelbeeren: Bitte nicht die grossen Blueberry verwenden. Die kleinen, einheimischen wie z. B aus dem Schwarzwald. Bei uns wachsen sie hinter dem Haus...:o)) Bouillon köchelt auf dem Herd, muss immer köcheln !!! Der Risotto darf nur mit kochender Bouillon benetzt werden, sonst wird der Kochvorgang stets unterbrochen, was den Reis aussen verkochen lässt und innen roh !!! Also, o.k. ? Los geht's:
    Olivenoel und Butter A in Pfanne erhitzen, fein gehackte Zwiebel mitdünsten. Reis beifügen und mischen bis alle Reiskörner benetzt sind.
    Abgetropfte Steinpilze dazugeben und mit dem Brandy wird abgelöscht.
    Die Hälfte der Heidelbeeren dazugeben und mit 2/3 der kochenden Bouillon aufgefüllt. Leise köcheln lassen bis fast alle Flüssigkeit aufgesaugt ist. Mit Gefühl die restliche NÖTIGE kochende Bouillon zugeben, bis der Risotto die gewünschte"Bissfestigkeit" erreicht hat.
    Nun die restlichen Heidelbeeren und den Butter B unterziehen und mit Mühlepfeffer uns Salz ??? abschmecken. Mein Geheimtipp:
    auf keinen Fall den geriebenen Parmesan jetzt untermischen, das würde das Aroma des Reises zerstören. Den Käse also dem Gast überlassen, wenn er es möchte, soll er diesen sich selber auf den Teller reiben , sorry aber...eben, das hat Klasse.
    A GUATA und liebe Grüssli Brunino

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login