Rezept Himmbeerherzen auf Wolke 7

Das perfekte Dessert für zwei Verliebte, etwa zum Valentinstag. Relativ einfach zu machen, aber lecker und optisch etwas ganz besonderes.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
5
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

250 Gramm
Himmbeeren, möglichst frisch, ersatzw. TK
500 Gramm
Magerquark
1
Limette (etwa Zitronengröße, sonst entsprechend mehr)
8 Teelöffel
3 Teelöffel
Vanillezucker
1 Teelöffel
Puderzucker
4 Blatt
1
Eiweiß
100 Milliliter
Schlagsahne
2
Aussteckformen in Herzform, je ca. 6-7 cm groß
2 Esslöffel
Zucker (für die Formen)
2
Zahnstocher (für die Deko)

Zubereitung

  1. 1.

    Ein Sieb mit einem Küchentuch überdecken, auf eine Schüssel stellen. Den Quark hinein geben und gut abtropfen lassen. Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Ein kleines Stückchen der Limettenschale mit dem Sparschäler abschälen (für Deko). Schale der Limette abreiben und Saft der Limette auspressen. 12 besonders schöne Himmbeeren aussuchen und beiseite stellen. Restliche Himmbeeren mit 100 Gramm Quark pürrieren. 1 Tl Limettensaft, ½ TL geriebene Limettenschale, 1 TL Vanillezucker und 4 TL Zucker zugeben und das ganze verrühren.

  2. 2.

    2 schöne flache Teller bereitstellen, auf denen das Dessert angerichtet werden soll. Etwas Zucker in ein kleines Schüsselchen schütten. Die beiden Ausstechformen komplett in Wasser eintauchen und dann in das Schüsselchen mit dem Zucker stellen. Die komplette Innenfläche und die obere Kante mit Zucker bestreuen. Dann jeweils ein so vorbereitetes Förmchen auf die Mitte eines Tellers setzen. Gelatine aus dem Wasser nehmen und etwas ausdrücken, in einem kleinen Topf langsam erhitzen und die Gelatine schmelzen lassen. Nach und nach etwa zwei Esslöffel der pürrierten Himmbeeren zugeben und dabei dauern umrühren. Topf von der Kochstelle nehmen und den Inhalt in die restlichen pürrierten Himmbeeren schütten, dabei gut umrühren. Die beiden Herzformen auf den Tellern mit den pürrierten Himmbeeren füllen und die Teller dann kühl stellen.

  3. 3.

    Die 12 beiseite gestellten Himmberen an der Seite mit der Öffnung mit einem scharfen Messer vorsichtig glatt abschneiden. 1 TL Puderzucker und 1 TL Limettensaft verrühren und die Himmbeeren vorsichtig damit marinieren, dann kühl stellen.

  4. 4.

    Den restlichen Quark mit 4 TL Zucker, 2 TL Vanillezucker und 8 TL Limettensaft glatt rühren. Sahne steif schlagen und nach und nach unter die Quarkmasse heben. Eiweiß steif schlagen und ebenfalls unterheben.

  1. 5.

    Wenn die Himmbeerherzen gestockt sind, die marinierten Himmbeeren mit der Öffnung nach unten vorsichtig darauf verteilen. Jetzt vorsichtig die Ausstechformen nach oben abnehmen, wenn nötig ein kleines Messer das in heißes Wasser eingetaucht wurde zu Hilfe nehmen, um den Rand zu lösen. Die Quarkmasse mit einem Teelöffel wolkenartig um die Himmbeerherzen verteilen.

  2. 6.

    Aus der zurück behaltenen Limettenschale 2 Pfeilspitzen und 2 Federn für einen Pfeil schnitzen, auf die beiden Zahnstocher stecken und die kleinen Pfeile dann zur Dekoration in die Himmbeerherzen stecken.

  3. 7.

    Variante nach Bild zwei:
    Himmbeermasse nicht in Ausstechform füllen, sondern in eine Schüssel geben und kalt stellen. Weiße Quarkmasse wie oben beschrieben wolkenförmig auf den Tellern anrichten. Wenn die Himmbeermasse eine mpusseähnliche Konsistenz hat mit zwei in heißes Wasser getauchten Eßlöffeln eine schöne Nocke abstecken. Diese so auf einen der Teller legen, daß sich ein halbes Herz ergibt. Zweite Nocke abstecken und spiegelbildlich zur anderen auf den Teller legen. Das ganze auf den zweiten Teller wiederholen. Mit einem in heißes Wasser eingetauchten Messer aus den Nocken Herzen formen und die Oberfläche glatt streichen. Mit den marinierten Himmbeeren und etwas geriebener Limettenschale dekorieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Tupfen
boahhhh..

da bin ich aber mal auf ein bild gespannt :-))

oder ich probiere es gleich selber mal aus.. dieses jahr gibt es bei uns viel zu feiern :-))

phantomias
aber hallo...

Das ist wohl das rafinierteste Dessert das ich in letzter Zeit, zu Gesicht bekommen habe. Kompliment!

einfach nur himmlisch....

das werde ich auf jeden fall probieren .........

karlchen
Bild zum Rezept
Himmbeerherzen auf Wolke 7  

Heute habe ich dieses Dessert nochmal gemacht und diesmal auch ein Foto geschossen. Hier ist es. bei der Aktion habe ich gemerkt, daß die Menge für zwei wirklich sehr hungrige Verliebte reicht. Mann kann gut 4 normale Portionen draus machen.

auchwas
Tolles Dessert ,nicht nur zum Valentinstag

für alle  tollen gemeinsame Stunden das Dessert.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login