Rezept Holunderblütengelee, goldig, knallorange oder beschwipst

Jedes Jahr im Mai verströmen Holunderblüten wieder ihren betörenden Duft. Sie eignen sich nicht nur für hausgemachten Sirup, sie ergeben auch ein tolles Frühstücksgelee.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
7
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
etwa 4 kleine Gläschen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

500 ml
Wasser (ggf. bis zur Hälfte durch Apfelsaft/Weißwein ersetzen)
10-15
Holunderblütendolden
Saft einer Zitrone
optional: ein paar Himbeeren
600 g
Gelierzucker 1:1

Zubereitung

  1. 1.

    Die Holunderblütendolden auf kleines Getier untersuchen und entfernen, dabei die Blüten möglichst wenig schütteln, da sonst der aromatische Pollen verlorengeht. Wasser (nach Wunsch auch mit Apfelsaft/Weißwein gemischt) in eine Schüssel geben, die Blüten hinzufügen und mit einem kleinen Teller beschweren. Die Schüssel gut abdecken und die Flüssigkeit mindestens über Nacht ziehen lassen.

  2. 2.

    Die Blüten gut ausdrücken, entfernen und Zitronensaft zugeben. (Wer dem Gelee einen leuchtenden rot-orangen Farbton verleihen möchte, gibt nun noch eine kleine Handvoll leicht angedrückter Himbeeren dazu.)

  3. 3.

    Durch ein feines Passiertuch (entfernt noch vorhandenes Getier und Himbeerreste) in einen weiten, hohen Topf gießen, Gelierzucker zugeben und zum Kochen bringen. Sprudelnd etwa 5 Minuten kochen lassen und dabei gelegentlich umrühren. Das starke Schäumen legt sich zum Ende hin (ansonsten den Schaum abschöpfen) und nach erfolgreicher Gelierprobe in kleine, sterilisierte Gläschen abfüllen.

  4. 4.

    Schmeckt auf dem Frühstücksbrötchen ebenso gut wie im Jogurt.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Spielverderber
ab morgen auf dem Frühstückstisch

Ein ganz tolles Rezept!

Hier um die Ecke ist ein kleiner Park, "Am Hollerbusch". Dort habe ich gestern gesammelt. Die Blüten hatten schon einiges an Tieren mit in die Wohnung gebracht. Ordentliches Schütteln hat dem intensiven Geschmack aber nichts abgetan, habe das Gelee gerade probiert. Sehr sehr lecker!

Hab übrigens die Variante mit Weißwein gewählt. Freue mich schon aufs Frühstück morgen!

Und ich glaube, dass ich Anfang der Woche nochmal sammeln gehe und noch ein paar Gläser mehr mache.

Belledejour
Schmeckt sehr erfrischend
Holunderblütengelee, goldig, knallorange oder beschwipst  

allerdings habe ich das Gelee ohne Himbeeren hergestellt. Daher wurde nichts rot. Meine Mischung besteht aus Weißwein und Apfelsaft. Falls ich noch Blüten erwische in diesem Jahr, werde ich es mit Himbeeren auch einmal versuchen.

barand
Hätte ich nicht gedacht,

dass die Gelee soo klasse schmeckt. Dies war mein erster eigener Versuch überhaupt mit Holunderblüten. Ich habe die Variante mit halber Menge Weißwein (Grauburgunder) und einer guten Handvoll Himbeeren genommen. Bei mir blieb ungeplanterweise die Schüssel 2 Nächte stehen, sollte dann aber, glaube ich, besser in den Kühlschrank. Die Blüten fingen an sich ins Braune zu verfärben.

Hätte da mal eine Frage

Da gerade Holunder Blütezeit ist, würde ich dein Gelee gerne mal ausprobieren. Wüsste vorher gerne noch ob du auch Erfahrung mit 2:1 oder 3:1 Gelierzucker hast? Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

Nicole Stich
Gelierzucker

Liebe bettina62, da ich selbst ausschließlich Gelierzucker 1:1 verwende, habe ich leider keine Erfahrungswerte. Wenn Du allerdings nach Gelee und Gelierzucker 2:1/3:1 googlest, dann findest Du verschiedene Diskussionen zum Thema, die Dir weiterhelfen sollten ;)

Gelierzucker 2:1

Hallo bettina62,

ich mache das Gelee immer mit 2:1 Gelierzucker, nehme dafür aber vollständig Apfelsaft (0,5l) und eine große Zitrone. Die 1:1 Varianten sind mir - egal bei welcher Marmelade oder Gelee - einfach immer zu süß.

barand
Wieviel?

Hallo Steph,

wieviel Gelierzucker nimmst du bei 0,5l Apfelsaft von dem 2:1 Gelierzucker?Ich stimme dir wegen der Süße zu, habe aber, weil das erste mal, mich ans Originalrezept gehalten.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login