Homepage Rezepte Honig-Biskuit-Eis

Zutaten

100 Milliliter Weißwein, trocken oder Prosecco
200 Gramm Honig, aromatisch und flüssig
50 Gramm Löffelbiskuit, gezuckert
150 Milliliter Creme fraiche oder Creme legere (15 % Fett)
2 Esslöffel Mandeln, ganz
70 Gramm Zucker
1 Prise Muskatnuss, gerieben
20 Milliliter Cognac (wer mag)
2 Esslöffel Rosinen (wer mag)
20 Gramm Eisbasis (wer mag, siehe Zubereitung)

Rezept Honig-Biskuit-Eis

Für dieses Eis wird der Honig mit trockenem Weißwein aufgekocht und verliert dadurch seine herbe Note. Cognac und Biskuit verleihen dem Eis einen besonderen Geschmack.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
leicht

4

Zutaten

Portionsgröße: 4
  • 100 Milliliter Weißwein, trocken oder Prosecco
  • 200 Gramm Honig, aromatisch und flüssig
  • 50 Gramm Löffelbiskuit, gezuckert
  • 200 Milliliter Sahne
  • 150 Milliliter Creme fraiche oder Creme legere (15 % Fett)
  • 2 Esslöffel Mandeln, ganz
  • 70 Gramm Zucker
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 1 Prise Muskatnuss, gerieben
  • 20 Milliliter Cognac (wer mag)
  • 2 Esslöffel Rosinen (wer mag)
  • 20 Gramm Eisbasis (wer mag, siehe Zubereitung)

Zubereitung

  1. Wer mag kann Rosinen und Cognac zum Eis geben. Für diesen Fall sollten die Rosinen mindestens eine Stunde in 20 Milliliter Cognac eingeweicht werden. Soll das Eis ohne Cognac zubereitet werden, die Rosinen in Wasser einweichen und später mit einem Küchentuch trocken tupfen.
    Mandeln grob hacken und in einer trockenen Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen.
  2. Weißwein bzw. Prosecco zusammen mit dem Honig in einen Topf geben, aufkochen und 3 Minuten köcheln lassen. Durch das Aufkochen des Weins, verfliegt der Alkohol. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Löffelbiskuit zerbröseln und zum Honig-Wein-Gemisch geben. Zimt, Prise Muskatnuss, Zucker, Sahne, Creme fraiche/legere und wer mag, den Cognac (ohne die Rosinen) zugeben und alles gut verrühren.
  3. Wer mag kann jetzt noch 20 Gramm Eisbasis zugeben. Die Eisbasis verhindert, daß sich bei langem Einfrieren Eiskristalle bilden, das würde das Eis sehr hart machen (ein Tipp von Toskanafan).
  4. Mischung in die Eismaschine geben und einschalten. Kurz bevor die Eiscreme die richtige Konsistenz hat, die gerösteten Mandelstückchen und wer mag, die Rosinen zugeben und weiter rühren lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
    Bei Verwendung einer Eismaschine mit Akkubehälter sollte das Eis jetzt in eine verschließbare Box gefüllt und mindestens über Nacht im Gefrierschrank gelagert werden.
  5. Zu diesem Eis passen eine Karamellsoße und grob gehackte Schokoladestückchen sehr gut.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige

Rezeptkategorien

Login