Rezept Hosomaki mit knusprigem Lachs und Avocado

Eine der unzähligen Sushi-Varianten, die Lust aufs Ausprobieren und neugierig auf mehr machen...

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 24 Stück
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Sushi
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 55 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Lachsfilet trockentupfen und leicht mit Mehl bestäuben. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, den Lachs darin auf der Hautseite in 2 Min. knusprig braten. Herausnehmen und das Fett abtupfen. Lachs längs in Streifen schneiden.

  2. 2.

    Noriblätter jeweils quer halbieren. Avocadoviertel schälen, längs in acht Streifen schneiden und sofort mit Zitronensaft bepinseln.

  3. 3.

    ½ Noriblatt mit der glatten Seite nach unten so auf eine Bambus-Rollmatte legen, dass die untere Längsseite mit der Unterkante der Bambusmatte abschließt. Die Hände mit Essigwasser befeuchten.

  4. 4.

    Noriblatt ½ cm bis knapp 1 cm hoch mit zimmerwarmem Sushi-Reis bedecken. An den Längsseiten jeweils einen 2 cm breiten Rand frei lassen. In die Reismitte der Länge nach eine Vertiefung drücken und mit Hilfe der Fingerspitze ein wenig Wasabipaste hineinstreichen.

  1. 5.

    Ein Viertel der Lachs- und Avocadostreifen eng aneinander hineinlegen. Die Rollmatte am unteren Ende leicht anheben und mit ihrer Hilfe Noriblatt und Reis um die Füllung herum zu einer festen Rolle formen. Dabei die Füllung mit den Händen festhalten, sodass sie in der Mitte der Rolle bleibt. Kurz bevor die Sushirolle rund ist, das Ende der Matte nach oben ziehen, damit man es nicht mit einrollt.

  2. 6.

    Nun bekommt die Sushirolle ihre endgültige Form: dazu einen Teil der Bambusmatte über die Rolle legen und behutsam aber dennoch fest mit beiden Händen zusammendrücken. Je nach Druck lassen sich runde oder eckige Maki-Sushi formen. Die Bambusmatte entfernen. Auf diese Weise weitere drei Rollen zubereiten.

  3. 7.

    Sushirollen jeweils mit der Naht nach unten auf ein Brett legen. Die offenen Seiten mit den Fingern gut andrücken. Ein scharfes Messer mit Essigwasser befeuchten. Die Rolle zunächst quer halbieren.

  4. 8.

    Dann die beiden Hälften parallel nebeneinander legen und nochmal dritteln. Dabei können Sie die Sushirolle gerade oder schräg durchschneiden. Sie erhalten sechs kleine Bissen. Sushi mit der Schnittfläche nach oben anrichten. Zum Dippen und Dazuessen japanische Sojasauce, Wasabipaste und eingelegten Ingwer servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login