Rezept Hühnerspieße mit Erdnuß-Soße

Super-leckere Vorspeise aus dem asiatischen Raum mit der für mich leckersten Erdnuss-Soße. Mit Reis auch als Hauptgericht geeignet.

Hühnerspieße mit Erdnuß-Soße
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

500 g
Hühnerfleisch (am besten Brust)
1 kleine
Zwiebel (oder Schalotte)
2 EL
Kemirnüsse (alternativ Macadamia oder Erdnüsse)
6-8 EL
Erdnußpaste (alternativ: Erdnussbutter)
1
Saft der Zitrone
Salz, Pfeffer
brauner Zucker
süße Sojasoße
Tamarindenextrakt
Holzspieße
2 EL
Öl
1/2 l

Zubereitung

  1. 1.

    Zuerst wässere ich die Holzspieße (mind. 30 Miunten oder länger). Hühnerfleisch in mundgerechte Stücke schneiden und solnage wie möglich in einer Mischung aus Zirtonensaft, etwas süßer Sojasoße, Salz und Pfeffer einlegen.

  2. 2.

    Tamrindenextrakt in lauwarmen Wasser einweichen, bis sich eine dunkle Brühe bildet und eventuell vorhandene Kerne sich gelöst haben. Dann das ganze über ein Sieb abseihen. Die Kemirüsse mahlen oder fein hacken.

  3. 3.

    Knoblauch und die Zwiebel feinhacken. Etwas Öl in einem Topf erhitzen. Knoblauch, Zwiebeln und Sambal Olek (je nach Schärfewunsch) hinzugeben bis das ganze schön ölig glänzt. Dann die gemahlenen Nüsse hinzugeben und 1-2 Minuten mitbraten (Achtung nicht verbrennen lassen! Immer schön umrühren). Dann 1/2 Liter Wasser und die 6-8 EL Erdnusspaste dazugeben.

  4. 4.

    Während die Soße köchelt mit Salz, braunem Zucker, Tamarinde und süßer Sojasoße abschmecken. 15 Minuten köcheln lassen.

  1. 5.

    3-4 Fleichschstücke auf je einen Holzspieß stecken und in der Grillpfanne oder auf dem Grill aussen schön knusprig braten, aber innen noch saftig lassen. Achtung durch die kleinen Stückchen geht das relativ schnell! Dann zusammen mit der Soße essen.

  2. 6.

    Als Hauptgericht reiche ich noch gekochten Basmatireis dazu.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login