Rezept Hühnersuppe *Art des Hauses*

Ein Klassiker immer wieder. Hilft besonders gut bei Erkältungen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
5
Kommentare
(11)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
8-10
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

1 küchenfertiges
Suppenhuhn ca. 1,5 kg
1 Stange
Porree
2
Petersilienwurzeln
Estragon gehackt
Thymian gehackt
Glattpetersilie gehackt
200 g
gekochte Spargelstücke
100 g
Sternchennudeln

Für den Eierstich:

2
125 ml
kalte Milch
Muskatnuss gerieben

Zubereitung

  1. 1.

    Das Huhn unter fließendem Wasser abspülen und in kochendes Salzwasser geben, zum Kochen bringen und abschäumen. Das Huhn nun ca. 45- 60 Min. gar ziehen lassen. Es kommt auf die Größe des Huhns an.

  2. 2.

    Nach 25 Min. Garzeit das geputzte und klein geschnittene Suppengrün sowie die abgezogene ganze Zwiebel in die Brühe geben und mitgaren lassen.

  3. 3.

    Nach Ende der Garzeit das Huhn aus der Brühe nehmen, das Fleisch von den Knochen lösen. Die Haut entfernen, das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden

  4. 4.

    In der Zwischenzeit den Eierstich herstellen, siehe Foto 2: Die Eier mit allen Zutaten verschlagen und in ein gefettetes Gefäß füllen. Mit Alufolie verschließen und in kochendes Wasser stellen. Das Wasser zum Kochen bringen, den Topf mit einem Deckel verschließen. Das Wasser soll nur noch köcheln. Wenn die Masse nach ca. 30 Min. fest geworden ist, sie stürzen und in kleine Würfel schneiden.

  1. 5.

    Die Nudeln ebenfalls in der Zwischenzeit separat gar kochen.

  2. 6.

    Nun kommen alle Zutaten Hühnerfleisch, Spargel, Nudeln in die Brühe. Zum Schluss der klein geschnittene Eierstich. Einmal kurz aufwallen lassen und mit den Gewürzen und Kräutern abschmecken.

  3. 7.

    Tipp: Statt der Petersilienwurzel kann man auch 1/2 Sellerieknolle als Suppen-Gemüse nehmen. Auch kann man statt der Nudeln Reis als Suppeneinlage verwenden.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(11)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Rinquinquin
"Selbstgemacht

schmeckt Hühnersuppe 1000 x besser" - Originalton unserer Tochter, der ich Dein Rezept geschickt habe.

lundi
Philosophieren

könnte man stundenlang über Hühnersuppe, da hat wohl jede Familie ihr "Geheimrezept". Ich darf z.B. keinesfalls die Möhren klein schneiden, die müssen ganz bleiben und werden nicht einmal geschält. Alles andere bleibt ebenfalls groß. Überhaupt nehme ich mehr und noch andere Gemüse sowie Nelken und koche die Hühner aus Nachbars Garten mindestens 3 Stunden unter dem Siedepunkt. Aber Hauptsache es ist selbst gemacht. Hauptsache es war ein glückliches Huhn. Und immer schön alle Hühnersuppenrezepte an die Jüngeren weitergeben, egal wie, damit sie ja nicht auf die Idee mit Fertigbrühe kommen, die kann nimmer mithalten. Der Aufwand hält sich ja in Grenzen und man kann sie gut auf Vorrat kochen. Für Eilige geht das super im Schnellkochtopf. Dieses vorgestellte Rezept ist bestimmt der Klassiker schlechthin. Was ist das auf dem Foto, was aussieht wie Fleischklößchen?

...dauert aber immer so lange!

leckerer ist es auf jeden Fall, allerdings fehlt mir dann leider immer die Zeit dafür...Leider!

nika
Schnellkochtopf

Mein Vorrat ist in Twist-Off-Gläsern eingeweckt. Wie lundi schon gesagt hat: im Schnellkochtopf für Eilige. Ich habe immer einen Vorrat an Hühnerbrühe, denn mit einem kranken Kind im Haus konnte/wollte ich nicht mal eben schnell einkaufen fahren.

Belledejour
@ lundi

Das sind kleine Mettbällchen, die wir immer aus halb und halb Gehacktem dazugeben. Das ist natürlich noch mehr Fleisch, aber so war das immer bei meiner Mutter.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login