Rezept In Roter Bete gebeizter Lachs

Eine faszinierende Art den Lachs zu beizen - nicht mit Zitrone und Dill, sondern mit Roter Bete, Merrettich und Apfel.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
4
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Portionen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 420 kcal

Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Rote Bete, Apfel und Meerrettich waschen, schälen, grob zerkleinern. In der Küchenmaschine pürieren. Essig unterrühren.

  2. 2.

    Zucker, Salz, Pfeffer und Koriander mischen. Lachsfilet waschen und trockentupfen. Auf beiden Seiten mit der Gewürzmischung einreiben. Die Hälfte der Rote-Bete-Beize in eine flache Schale geben. Lachs darauf legen, restliche Beize darüber geben. Abgedeckt im Kühlschrank ca. 36 Stunden ziehen lassen.

  3. 3.

    Lachs herausnehmen, abtupfen und in dünne Scheiben schneiden. Mit Crème fraîche und Kaviar anrichten. Möglichst am selben Tag verbrauchen. Dazu: Pellkartoffeln oder Weißbrot.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

lundi
Mal sehen
In Roter Bete gebeizter Lachs  

was das wird.

Aphrodite
Das sieht klasse aus!

@lundi, mein Rezept war von der alten BRIGITTE und längst nicht so ausgefeilt und überzeugend. Und geschmacklich nicht so hoho. Salz nur mit Zucker und Roter Bete funktioniert dann auch nicht so ganz. Mein nächster Fisch wird so! Das hört sich alles sehr vielversprechend an.

lundi
Kann man essen

mit oder ohne Brot, Crème fraîche und Kaviar. Ich hatte eine Schalotte in haudünne Scheiben gehobelt, das passt. Definitiv keine Senfsoße!

 

Die fruchtig-scharfe Note passt sehr gut zum Lachs. Die Farbe finde ich nicht so schick. Der Essig macht den Fisch fest, das ist gewöhnungsbedürftig. Und 150 ml sind für mich eindeutig zu viel. Hab einen Teil wieder aus der Folie gelöffelt, da der Fisch schon schwamm. Dafür nicht an Apfel und Meerrettich sparen. Den Meerrettich würde ich separat fein reiben, der wurde mit dem Zauberstab nicht fein genug. Den Pfeffer habe ich grob geschrotet. Koriander hatte ich nicht. Und die Fischhaut bleibt natürlich dran, mariniert wird klassisch einseitig für volle 2 Tage!

lundi
Ein Foto
In Roter Bete gebeizter Lachs  

hab ich auch noch.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login