Homepage Rezepte Italienische Lasagne

Rezept Italienische Lasagne

Fleißarbeit mit Erfolgsgarantie - über Lasagne freut sich jeder, der an Ihrem Tisch Platz genommen hat!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
720 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Für die Bolognese (die genauso gekocht wird, wenn man sie zu Spaghetti essen will) Möhre schälen, Sellerie waschen, beides ganz fein würfeln. Pancetta ebenfalls in Würfelchen schneiden, Zwiebel und Knoblauch auch.
  2. Butter und Öl in der Pfanne oder im Topf warm werden lassen. Pancetta, Gemüse, Zwiebel und Knoblauch dazurühren und andünsten. Hackfleisch untermischen und weitergaren und rühren, bis es krümelig ist. Größere Fleischstücke dabie mit der Rückseite vom Kochlöffel auseinander drücken, bis sie zerfallen.
  3. Tomaten in der Dose klein schneiden, mit dem Wein und der Brühe dazuschütten, leicht salzen und pfeffern, zugedeckt bei schwacher Hitze 1 Stunde schmurgeln lassen. Dann erst abschmecken.
  4. Jetzt zur Bechamel: Butter in einem Topf warm werden lassen, braun soll sie aber nicht werden. Mit dem Kochlöffel fleißig rühren und das Mehl dazuschütten. Weiterrühren, bis alles glatt ausschaut. Nach und nach die Milch dazugießen. Jetzt am besten mit dem Schneebesen rühren, dass sich keine Klümpchen bilden. Sauce 10 Minuten schwach köcheln lassen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  5. Wer sich für das bischen Mehrarbeit entschieden hat: 5 l Wasser mit Salz aufkochen. Nudelplatten darin 4-5 Minuten kochen, bis sie biegsam sind. Mit kaltem Wasser abschrecken.
  6. Mozzarella würfeln. Backofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft ohne Vorheizen: 180 Grad). Eine große rechteckige Form aus dem Schrank holen. (Die ovale nehmen nur Bastelfreaks.) Etwas Bechamel reingießen. Nudelplatten drauf, Ragu, Bechamel, Mozzarella und wieder Nudeln. So fortfahren, bis alles in der Form ist. Zum Schluss die übrige Bechamel drauf, mit Parmesan bestreuen und mit Butter in Flöckchen belegen. Ab in den Ofen damit. Jetzt bleiben 40 Minuten Zeit zum Küche aufräumen, Tischdecken und Ausruhen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(19)