Rezept Jakobsmuscheln auf rot-grünem Salat

Line

Auf einem Bett von Feldsalat und Radicchio liegen Jakobsmuscheln, überglänzt von Safransauce

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

3 Handvoll
10 Blätter
1 Bund
------
1 Tl
Dijonsenf
1 El
Aceto balsamico
3 El
Salz + Pfeffer
-------
8
Jakobsmuscheln oder Tiefsee-Scallops
30 g
--------

Safransauce:

10 g
1
Schalotte, feingeschnitten
50 ml
Weisswein
50 ml
Noilly Prat
100 ml
Fischfond (Glas)
10
Safranfäden (oder 1 Döschen)
100 ml
weisser Pfeffer
1
Hauch Peperoncino, gemahlen
10 g

Zubereitung

  1. 1.

    Feldsalat putzen, Radicchioblätter ablösen und zusammen mit dem Feldsalat waschen und trockenschleudern. Das ganz harte Weisse vom Radicchio herausschneiden, die Blätter zusammenrollen und in Streifen schneiden. Beide Salate in eine grosse Schüssel geben. Schnittlauch fein schneiden und beiseite stellen.

  2. 2.

    Jetzt erst mal die Safransauce zubereiten: Schalotte in 10 g Butter andünsten, mit Weisswein und Noilly Prat ablöschen, einkochen. Dann den Fischfond zufügen und alles auf die Hälfte einkochen.

  3. 3.

    Safran mörsern und in einen zweiten kleinen Kochtopf geben. Die Wein-Fischfond-Reduktion darauf durchsieben, Reste gut ausdrücken, Sahne zufügen und alles noch einmal cremig einkochen. Mit Salz, Pfeffer und einem Hauch gemahlenem Peperoncino abschmecken, beiseite stellen, aber warm halten.

  4. 4.

    Alle Zutaten für die Vinaigrette in ein kleines Schraubglas geben, kräftig schütteln, über die Salatblätter giessen und leicht vermischen. Die Hälfte des Schnittlauchs zugeben.

  1. 5.

    30 g Butter in einer beschichteten Pfanne aufschäumen. Jakobsmuscheln pfeffern und salzen und 3 min auf der einen Seite bräunen. Platte ausschalten, die Jakobsmuscheln wenden, nach 2 min beiseite stellen. Der Bratfond kann noch zu der Safransauce gegeben werden, einmal kurz aufkochen und dann 10 g Butter einschwenken. Nicht mehr kochen lassen.

  2. 6.

    Salat auf Tellern anrichten, die Jakobsmuscheln darauf setzen und mit der Safransauce nappieren. Mit dem Rest des Schnittlauchs bestreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Komme gerade nicht mit.

@rinquinquin, Jacobsmuscheln sind Kammmuscheln. ... oder andere Kammuscheln muss es dann heißen?

Rinquinquin
Du hast ja so recht - Ordnung muss sein -

und ich werde es entsprechend ändern. Echte Jakobsmuscheln = die grosse Pilgermuschel bekommt man nicht so häufig und sie sind auch ziemlich teuer. Ich habe dann meistens Tiefsee-Scallops zuhause und sie schmecken uns. 

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login