Rezept Johannistaler

Hier ist künstlerisches Geschick gefragt!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
60 - 70 Stück
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

250 g
2 gestr. Teel.
100 g
1 Päckch.
Vanillezucker
1
Ei
125 g
Butter/Margarine
Puderzucker
Zitronensaft
Johannisbeergelee
Amaretto

Zubereitung

  1. 1.

    Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Ei und Butter verkneten und 1 Std. kalt stellen. Den Teig ausrollen, runde Plätzchen ausstechen, aus der Hälfte mittig einen Ring ausstechen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech bei 180° (170° Umluft) backen. Auskühlen lassen.

  2. 2.

    Johannisbeergelee auf die Plätzchen streichen und die Ringe aufsetzen. Puderzucker mit Zitronensaft und etwas Amaretto zu einem streichfähigen Guß verrühren (sollte aber nicht zu weich sein und noch eine weiße Farbe haben, daher nicht zu viel Amaretto nehmen). Etwas Johannisbeergelee mit wenig Amaretto verrühren und über Wasserdampf erhitzen. Die Plätzchen mit Puderzuckerglasur überziehen und das Gelee in Kreisen auf die noch weiche Puderzuckerglasur aufspritzen. Mit einem Zahnstocher mehrmals nach außen ziehen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Mariannchen
Abwandlung
Johannistaler  

Dieses Jahr habe ich zum Füllen statt Johannisbeergelee Traubengelee mit einem Schuß Amaretto genommen.

Bei der Verzierung habe ich wie im Rezept angegeben Puderzuckerglasur verwendet, dann aber statt Johannisbeergelee flüssige Mandelglasur aufgespritzt.

So sind aus den Johannistalern ruck zuck richtige Amarettotaler geworden, denn in den Teig kam diesmal auch schon 1 Essl. Amaretto.

franzka
Hast Recht

Stimmt. Die sehen sich sehr ähnlich ;-)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login