Rezept Kabeljau in Tomaten-Kokos-Sauce

Ein fernöstlich inspirierter Leckerbissen mit Kabeljau. Allerdings ist Kabeljau durch Überfischung leider sehr dezimiert.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Low Carb - das Kochbuch
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 458 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Fischfilets kalt abspülen, trockentupfen, salzen und pfeffern. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. Peperoni und Paprikaschote waschen und putzen. Peperoni in feine, Paprika in grobe Würfel schneiden.

  2. 2.

    Die Tomaten kurz in kochendes Wasser legen, kalt abschrecken und die Haut abziehen. Stielansätze entfernen und das Fruchtfleisch würfeln.

  3. 3.

    Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Kabeljaufilets darin von beiden Seiten jeweils 2-3 Min. anbraten. Herausnehmen und in Alufolie gewickelt warm stellen.

  4. 4.

    Zwiebel, Knoblauch, Peperoni und Paprika in das Bratfett geben und unter Rühren ca. 2 Min. anbraten. Die Gewürze und die Tomaten dazugeben, aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze 5 Min. einkochen lassen.

  1. 5.

    Die Kokosmilch angießen und weitere 2 Min. köcheln lassen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kabeljaufilets wieder dazugeben und zugedeckt 2 Min. durchziehen lassen. Das Gericht mit Petersilie oder Koriandergrün bestreut servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Yummi
Kabeljau in Tomaten-Kokos-Sauce  

Habe dieses Rezept nun schon so oft mit unterschiedlichen Fischsorten gemacht und es hat einfach jedes Mal fantastisch geschmeckt! Eigentlich habe ich es sogar gar nicht von hier, sondern aus meinem "Low Carb" Kochbuch, es ist aber genau das Gleiche. Lecker zum Würzen ist übrigens auch Cayenne Pfeffer (muss man ein bisschen vorsichtig mit sein, von den anderen Gewürzen habe ich aber immer etwas mehr genommen, aber das ist ja Geschmackssache). Sollte man sich wirklich an Low Carb halten, macht es übrigens auch ohne Beilage prima satt, sonst kann man auch etwas mehr Kokosmilch nehmen und es als "Soße" zu (Natur-)Reis essen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login